Banner
Annika Heindel ist das Gunzenhäuser Christkind. Foto: Stadt Gunzenhausen
Annika Heindel ist das Gunzenhäuser Christkind. Foto: Stadt Gunzenhausen

Gunzenhausen hat ein neues Christkind

Das Christkind gehört zu den schönsten weihnachtlichen Symbolen. Es steht für Brauchtum, Glaube und unvergessliche Erinnerungen. Wenn Kinder vom Christkind erzählt bekommen, strahlen die Augen und es wird konzentriert den Worten gelauscht. Dem Christkind wohnt ein Zauber inne, und mancher Fan möchte einmal im Leben in die Rolle des Himmelswesens schlüpfen. Für Annika Heindel geht dieser Wunsch nun in Erfüllung, denn sie ist das neue Gunzenhäuser Christkind.

In schwierigen Zeiten Freude schenken

Annika Heindel ist 20 Jahre jung und freut sich auf die Adventszeit, in der sie gemeinsam mit dem Nikolaus in Gunzenhausen für besinnliche Vorfreude bei Kindern und Erwachsenen sorgen wird. Wenn sie nicht gerade als Himmelswesen unterwegs ist, arbeitet sie als Sachbearbeiterin im Personalamt der Stadt Gunzenhausen. Bereits ihre Schwester durfte das Christkind verkörpern, sie weiß also, worauf es bei der geheimnisvollen Arbeit ankommt. „Als ich Kind war, waren Weihnachtsmarktbesuche und das Christkind dort das Allergrößte“, betont Annika Heindel. „Ich freue mich riesig auf meine Aufgabe und möchte den Menschen in schwierigen Zeiten ein wenig Freude schenken.“

Auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs

Das Gunzenhäuser Christkind wird vom 8. bis 11. Dezember 2022 täglich auf dem Weihnachtsmarkt im Falkengarten anzutreffen sein. Es wird den Eröffnungsprolog am Donnerstag, 8. Dezember, um ca. 16 Uhr sprechen und im Anschluss kleine Geschenke an Kinder verteilen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Gunzenhausen.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile