Banner
Symbolfoto: Pascal Höfig
Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig

Brand in Bad Windsheim: Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Wie bereits berichtet, legte am späten Freitagabend, 14.10.2022, ein zunächst Unbekannter Feuer in einer Obdachlosenunterkunft in Bad Windsheim. Der Ansbacher Kriminalpolizei gelang es nun einen Tatverdächtigen zu identifizieren und festzunehmen.

Feuer in Obdachlosenunterkunft ausgebrochen

Gegen 23:15 Uhr teilte ein Bewohner einer Obdachlosenunterkunft am Spitalwall starke Rauchentwicklung im Gebäude mit. Ein im Flur des ersten Stockwerks ausgebrochenes Feuer konnte noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehren gelöscht werden. Durch das schnelle Handeln der Bewohner konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Vorsätzliche Brandstiftung

Im Verlauf der ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Dem zuständigen Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei gelang es im weiteren Verlauf einen 35-jährigen obdachlosen Mann, als Tatverdächtigen zu identifizieren.

35-jähriger Tatverdächtiger ermittelt

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte der 35-Jährige im Landkreis Forchheim lokalisiert und festgenommen werden. Da gegen den 35-jährigen Tatverdächtigen zudem ein Haftbefehl wegen eines anderen Delikts vorlag, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rectangle
topmobile2

Nach bisherigem Ermittlungsstand soll der 35-Jährige aufgrund einer Streitigkeit in der Obdachlosenunterkunft eine brennbare Flüssigkeit in einer Flasche entzündet haben. Er muss sich nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung strafrechtlich verantworten.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken.
Banner 2 Topmobile