Banner
Streifenwagen LED "Unfall" -Symbolfoto: Pascal Höfig
Streifenwagen LED "Unfall" -Symbolfoto: Pascal Höfig

Mehrere Verkehrsunfälle mit teils hohen Sachschäden

In den letzten Tagen ereigneten sich in und um Ansbach mehrere Verkehrsunfälle mit teilweise erheblichem Sachschaden.

Unfall mit Traktorgespann

Am Donnerstag, 03.11.2022, gegen 18.20 Uhr fuhr ein 42-jähriger Traktorfahrer mit Güllefass auf der B13 bei Lehrberg in Fahrtrichtung Würzburg und ordnete sich an der Abzweigung nach Hürbel am Rangen auf die Linksabbiegespur ein. Beim Abbiegen scherte das Schleppschuhgestänge aus, was der hinter dem Traktorgespann fahrende 31-jährige Lkw-Fahrer mit seinem Gespann nicht erkannte. Er kollidierte mit dem Gestänge, wodurch dieses und auch sein Lkw samt Hänger beschädigt wurden. Umherfliegende Teile trafen dann auch noch den dahinter fahrenden Pkw einer 37-Jährigen. So entstand ein Gesamtschaden von etwa 31.000 Euro. Die Feuerwehren Lehrberg und Ansbach-Neuses waren vor Ort, um die leicht mit Gülle verunreinigte Straße zu reinigen.

Katze ausgewichen und gegen Leitplanke geknallt

Ebenfalls am Donnerstag, 03.11.2022, um 13.15 Uhr fuhr eine 56-Jährige mit ihrem Pkw auf der St 2223 von Ansbach in Richtung Alberndorf, als eine Katze über die Fahrbahn lief. Die Pkw-Fahrerin wich dem Tier aus und fuhr dabei nach rechts in die Leitplanke. Hierdurch wurde ein Feld der Leitplanke beschädigt, ebenso wie die komplette rechte Fahrzeugseite. Es entstand ein Sachschaden von 10.400 Euro.

Pkw-Seite erheblich beschädigt

Wie der Polizei erst gestern angezeigt wurde, hatte ein 37-Jähriger einen blauen Toyota Prius in der Zeit von Sonntag, 30.10.2022, 18 Uhr bis Dienstag, 01.11.2022, 12 Uhr in der Hardenbergstraße in Ansbach geparkt. Vermutlich streifte ein anderes Fahrzeug am Pkw entlang, denn der 37-Jährige musste feststellen, dass auf der gesamten rechten Seite Dellen und Kratzer vorhanden sind und der rechte Außenspiegel nach vorne umgeknickt ist. Der Schaden wird auf mindestens 3.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0981/9094-121 an die Polizeiinspektion Ansbach zu wenden.

Rectangle
topmobile2
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.
Banner 2 Topmobile