Banner
Motorrad (Symbolbild) Foto: Unsplash
Motorrad (Symbolbild) Foto: Unsplash

Worauf muss man bei einer Handyhalterung für das Motorrad achten?

Da Smartphones zunehmend mehr als nur Kommunikation bieten, wächst der Wunsch, sie immer an unserer Seite zu haben ständig. Ob Navigation, Bluetooth-Musik oder einfach nur eine einfache Möglichkeit, auf einer Tour ein paar Schnappschüsse von der Landschaft zu machen – viele Motorradfahrer wollen ihr Handy während der Fahrt jederzeit griffbereit haben. Aber selbst Apple hat zugegeben, dass starke Vibrationen die Funktionsweise des Autofokus und die automatische Stabilisierung eines Smartphones beeinträchtigen können. Das heißt, dem kann nur eine robuste Handyhalterung Motorrad mit einer sicheren Halterung entgegenarbeiten. Und nicht einmal das ist genug. Da die meisten Handyhalterungen für das Motorrad am Lenker angebracht werden, benötigt man eine Halterung, die nicht nur robust ist, sondern auch die Vibrationen abschwächt.

Worauf sollte man bei der Handyhalterung achten?

Bei der Suche nach einer zuverlässigen Handyhalterung für das Motorrad sollte man auf eine dauerhafte Verarbeitungsqualität aus Metall oder ABS-Kunststoff und eine Art Gummi- oder Schaumstoffsystem zur Dämpfung von Vibrationen setzen. Griffigkeit ist der Schlüssel – denn niemand will sein 1.000 Euro Handy bei einer Bodenwelle über die Straße fliegen sehen.

Wer auch immer der Hersteller der Handyhalterung ist, der Benutzer muss stets darauf achten, dass ausschließlich industrietaugliche Federn verwendet wurden. Die sogenannten Mehrpunktgriff – oder X-Grips Halterungen sind gerade deshalb so beliebt, weil sie es dem Benutzer ermöglichen, sein Handy an vier Punkten zu berühren.

Durchmesser des Lenkers genau messen

Hersteller betonen immer wieder die Wichtigkeit, den Durchmesser des Lenkers genau zu messen. Besonders dann, wenn der Lenker konisch ist. Selbstverständlich spielt auch die genaue Abmessung des Smartphones eine entscheidende Rolle. Denn nur die exakten Daten können sicherstellen, dass Lenker, Halterung und Handy kompatibel sind. Das ist besonders dann wichtig, wenn der Benutzer Online einkauft. Sollte er jedoch ein Straßenshop vorziehen, so kann die Handyhalterung für das Motorrad sofort vor Ort auf seine Tauglichkeit und Kompatibilität überprüft werden.

Rectangle
topmobile2

Halterungen, mit denen der Benutzer sein Handy mit einer Hand greifen oder leicht schwenken kann, um zum Beispiel die Sicht zu verbessern, sind eine große Hilfe.

Bei niedriger Geschwindigkeit testen

Experten schlagen vor, dass der Benutzer seine neue Handyhalterung für das Motorrad auf einer Testfahrt bei niedriger Geschwindigkeit ausprobiert. Wahrscheinlich wird er die Halterung vor der nächsten Langstreckentour fester ziehen müssen. – Im Notfall jedoch hat Leben Vorrang. Sollte das Smartphone trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch aus der Halterung raus und auf die Straße fallen, so ist es besser, das Handy als das Leben zu verlieren.

Moderne Motorrad Handyhalterung

Vor noch 20 Jahren war die gute alte Papierkarte König auf der Straße. Das änderte sich mit dem Motorrad-Navi. Jetzt haben Motorradfahrer die Möglichkeit, ihr Smartphone mithilfe einer praktischen Handyhalterung als Navigationsgerät zu nutzen. Die Verwendung des Handys als Navigationsgerät erspart den Kauf eines teuren Navigationsgeräts, ist billiger, einfacher, weniger umständlich und effizienter.

Es gibt eine große Auswahl an Motorrad Handyhalterungen, je nachdem, wo das Handy befestigt werden soll, wozu es benutzt wird und wie groß die Halterung sein soll. Waren die Motorrad Handyhalterungen bis vor ein paar Jahren noch ein Nischengeschäft, nun ist der Markt bereits überschwemmt mit Vielfalt und Auswahl.

Die Texterstellung erfolgte in Kooperation mit einem externen Redakteur.
Banner 2 Topmobile