Banner
"Kleinste Café Ansbachs" soll neu verpachtet werden. Foto: Stadt Ansbach
"Kleinste Café Ansbachs" soll neu verpachtet werden. Foto: Stadt Ansbach

Historischer Pavillon: Ansbachs kleinstes Café wird eröffnet

Ende Januar kehrte der historische Pavillon frisch restauriert auf die Promenade in Ansbach, wenige Meter westlich des ursprünglichen Standorts, zurück. Nun ist auch der Innenausbau abgeschlossen und der historische Pavillon kann mit dem neuen „Kleinsten Café Ansbachs“ mit Leben gefüllt werden, verkündet die Stadt.

Die neuen Betreiberinnen, Aljona Purtschel-Kowschew und Anastasia Kowschew, werden dort zukünftig Crêpes, Getränke und vieles mehr anbieten. Offiziell wird er Pavillon am 1. Juli eröffnet.

Aufstellung verzögerte sich

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von der Pavillon Ansbach (@pavillon_ansbach)

Historisches Ambiente

Bereits um 1850 stand der achteckige hölzerne Pavillon mit seinen Rundbögen gegenüber dem Haus Promenade 15. Von 1951 bis 1988 fungierte er als ein Zeitungs-, Tabak- und Süßwarenhandel. Ein Jahr später hat man den Pavillon saniert und gestrichen. Danach nutze man ihn eine lange Zeit für den Döner-Verkauf, bis schließlich 2010 die Stadt Ansbach den Pavillon erworben hat. Zwei Jahre später hat man im Rahmen der Neugestaltung der Promenade den Pavillon abgebaut und im städtischen Bauhof eingelagert.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile