Banner
Faustschlag. Symbolbild: Pascal Höfig
Faustschlag. Symbolbild: Pascal Höfig

Alkoholisierte Verkehrsrowdys verprügeln Unbeteiligten

In der Nacht zum Montag (21.03.2022) fiel ein Pkw in Schwabach bzw. Neuhof an der Zenn (Lkrs. Neutstadt a.d.Aisch / Bad Windsheim) aufgrund seiner aggressiven und rücksichtslosen Fahrweise auf. Im weiteren Verlauf der Nacht verprügelten der Fahrer und sein Beifahrer zudem einen Unbeteiligten.

Rücksichtslos agiert

Gegen 23:30 Uhr ging eine erste Mitteilung über einen rücksichtslos agierenden Pkw-Fahrer bei der Einsatzzentrale ein. Der Fahrer eines Audi A 6 soll in der Fürther Straße in Schwabach andere Verkehrsteilnehmer ausgebremst und genötigt haben. Eine Fahndung nach dem Pkw verlief vorerst ohne Erfolg.

Gegen 00:35 Uhr teilten Zeugen mit, vom Fahrer eines Audi A 6 auf der Staatsstraße 2245 in Neuhof an der Zenn durch starkes Drängeln und Auffahren ebenfalls genötigt worden zu sein.

An geparkten Pkw zu schaffen gemacht

Wenige Kilometer weiter fuhr der Fahrer des Audi offensichtlich in Unterschlauersbach (Gemeinde Großhabersdorf im Landkreis Fürth) über einen Verkehrskreisel und beschädigte sich hierdurch seinen hinteren linken Reifen. Um die Fahrt fortsetzen zu können, versuchten Fahrer (32) und Beifahrer (23) dann in den Besitz eines unbeschädigten Reifens zu kommen. Sie machten sich also gegen 01:05 Uhr an einem in Unterschlauersbach geparkten Pkw zu schaffen.

Rectangle
topmobile2

Mit Faustschlägen und Tritten attackiert

Der Besitzer des geparkten Fahrzeugs wurde durch die schrillende Alarmanlage wach und begab sich auf den Weg nach draußen. Sofort nach Öffnen der Tür attackierten ihn Fahrer und Beifahrer mit Faustschlägen und Tritten. Auch als der Geschädigte bereits am Boden lag, traten die beiden Männer weiter auf ihn ein, unter anderem auch ins Gesicht.

Nachdem die Tatverdächtigen von ihrem Opfer abgelassen hatten, versuchten sie mit dem beschädigten Pkw zu flüchten, wurden jedoch durch eine mittlerweile am Tatort eingetroffene Streife der Polizeiinspektion Zirndorf daran gehindert und stattdessen festgenommen.

Stark alkoholisiert

Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus gebracht, ebenso einer der Tatverdächtigen. Er hatte zuvor den Glaseinsatz der Haustüre eingetreten und sich schwer am Fuß verletzt.

Bei den stark alkoholisierten Tatverdächtigen wurden jeweils Blutentnahmen durchgeführt. Ein Alkoholtest beim Fahrer des Audi ergab einen Wert von über 2 Promille.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Männer. Sie werden heute (21.02.2022) dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken.
Banner 2 Topmobile