Banner
Babyfüße. Foto: Nina Maiores
Babyfüße. Foto: Nina Maiores

KoKi bietet Weiterbildung zu Familienhebamme oder -Krankenpfleger an

Die Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi) im Landkreis Ansbach sucht Hebammen und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger, die sich zu Familienhebammen beziehungsweise Familienkinderkrankenpflegerinnen und -pfleger als sogenannte Gesundheitsorientierte Familienbegleitung in den Frühen Hilfen (GFB) weiterbilden möchten.

Von der KoKi in Familien eingesetzt

Die GFB als Fachkräfte unterstützen die KoKi auf Honorarbasis in den Familien. Sie werden von der KoKi in den Familien eingesetzt, können selbständig arbeiten sowie die Termine mit den Familien eigenständig koordinieren. Fachliche Begleitung und Austausch mit den Mitarbeiterinnen der KoKi sind gegeben.

Kostenfreie Fortbildung

Die fachspezifische Fortbildung ist kostenfrei und findet in mehreren Modulen über 2 Jahre verteilt in Nürnberg statt. Anmeldeschluss ist der 7. Februar 2022. Die Auftaktveranstaltung findet online am 24. Februar 2022 statt.

Interessierte erhalten Infos bei der KoKi im Landkreis Ansbach per Telefon unter 0981/468-5586 oder -5588 sowie per Mail unter koki@landratsamt-ansbach.de.

Rectangle
topmobile2
Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Landratsamtes Ansbach. 
Banner 2 Topmobile