Banner
Selbstgebastelter Adventskalender aus Papiertütchen. Foto: Annika Betz
Selbstgebastelter Adventskalender aus Papiertütchen. Foto: Annika Betz

Daran merkt man, dass man noch nicht in Weihnachtsstimmung ist

Morgens aufwachen, vergnügt im Rentier-Pyjama zum Adventskalender hüpfen und mit schokoverschmiertem Mund freudig in den Tag starten. Kommt euch das bekannt vor? Wenn nicht, könnte es sein, dass ihr zu den Menschen gehört, die einfach noch nicht in Weihnachtstimmung sind. An den folgenden 5 Dingen merkt man, ob man wohl eher zur Kategorie Weihnachts-Grinch als Weihnachtsfan gehört.

1. Du hast keinen Adventskalender

Jeden Tag zählen bis zum großen Fest, das brauchst du nicht, jeder hat ja schließlich einen Kalender auf dem Handy oder in Papierform. Außerdem sind die Adventskalender für dich völlig überteuert und eigentlich nur Staubfänger. Das Höchste der Gefühle für den Weihnachtsgrinch: Einen Kasten Bier mit 24 Flaschen oder die Tafel Schokolade mit 24 Stückchen.

2. Du bist nicht enttäuscht darüber, dass der Weihnachtsmarkt ausfällt

Seinen Glühwein eng gekuschelt an eine fremde Person zu genießen und ein wenig Senf von der Bratwurst vom Nebenmann an der neuen Winterjacke zu haben – da stellen sich bei dir sämtliche Nackenhaare auf. Wenn es unbedingt Glühwein sein muss, kann man den auch daheim um ein Vielfaches günstiger haben. Umso glücklicher bist du, dass du dich dieses Jahr nicht von Freunden drängen lassen musst – der Weihnachtsmarkt wurde in Bayern ohnehin abgesagt.

Der Ansbacher Weihnachtsmarkt 2019. Foto: Bettina Bocskai

Rectangle
topmobile2

3. Du hast keinen Ugly Christmas Sweater im Schrank

In jedem Würzburger Laden sind sie zu finden, die Pullover, aufwendig bestickt mit glitzernden Rentieren, funkelnden Zuckerstangen und fröhlichen Pinguinen. Doch du machst einen großen Bogen um diese Regale. Reicht denn nicht auch der ganz normale Pullover aus, der sonst immer bei Minusgraden getragen wird?

4. Du isst genau das gleiche wie den Rest des Jahres auch

Zimtsterne, Spekulatius, Glühwein und Feuerzangenbowle, klingt zwar nicht schlecht, muss aber nicht tonnenweise gegessen werden, nur weil bald Weihnachten kommt. Die besinnliche Zeit ist für dich kein Grund, um sämtliche Gedanken an Figur und Gesundheit über Bord zu werfen, man kann ja schließlich auch hier ein wenig auf den Speck an den Hüften achten.

Plätzchen zu Weihnachten. Foto: Pascal Höfig

Plätzchen zu Weihnachten. Foto: Pascal Höfig

5. Weihnachtsfilme – ohne dich

Warum manche Menschen ihren Filmgeschmack ab dem 1. Dezember grundlegend ändern, kannst du nicht verstehen. Kevin, Aschenbrödel oder dem kleinen Lord kannst du gar nichts abgewinnen und die Filme jedes Jahr aufs Neue anzuschauen, ist doch einfach nur langweilig. Unerwarteterweise bekommst du doch Lust auf einen Klassiker? Hier das aktuelle Programm für 2021. 

Was gibt es schöneres als an Weihnachten Weihnachtsfilme zu schauen? Foto: Pascal Höfig

Was gibt es schöneres als an Weihnachten Weihnachtsfilme zu schauen? Foto: Pascal Höfig

Banner 2 Topmobile