Banner
Faustschlag. Symbolbild: Pascal Höfig
Faustschlag. Symbolbild: Pascal Höfig

Polizeibeamten ins Gesicht geschlagen

Am Samstagabend gingen bei der Polizeiinspektion Ansbach mehrere Mitteilungen über Ruhestörungen ein. Gegen 22:30 Uhr konnte eine Gruppe im Bereich des Rügländer Viertels angetroffen werden, welche feiernd durch die Stadt zog. Bei Ansprache rannten manche aus der Gruppe davon.

Überrannt und gestürzt

Hierbei wurde ein 27-jähriger Polizeibeamter von einem 19-jährigen Ansbacher überrannt. Beide stürzten, wobei der 19-jährige Mann eine Garageneinfahrt hinunter fiel. Der Beamte zog sich Schürfwunden am Arm zu. Der junge Mann erlitt Hautabschürfungen im Gesicht. Als er am Boden lag wollte ein 25-jähriger Polizeibeamter Erste-Hilfe leisten.

Weitergeschlagen

Unvermittelt schlug der am Boden liegende junge Mann den Beamten mit dem Arm ins Gesicht. Beide Polizeibeamte waren weiterhin dienstfähig. Gegen den alkoholisierten Ansbacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.
Banner 2 Topmobile