Banner
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Schwelbrand in Einfamilienhaus ausgebrochen

Gestern Abend (22.07.2021) kam es aus noch bislang ungeklärter Ursache zu einem Schwelbrand im Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Geslau im Landkreis Ansbach. Gegen 21:30 Uhr wurde über die Integrierte Leitstelle Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst verständigt. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich die beiden Bewohner bereits unverletzt aus dem Haus begeben. Aus dem Dachbereich war eine starke Rauchentwicklung zu erkennen.

Hoher Sachschaden, Kripo ermittelt

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Colmberg, Windelsbach, Buch, Geslau und Rothenburg bekamen den Schwelbrand, der sich wohl in der Dachisolierung ausbreitete, schnell unter Kontrolle. Ein Feuerwehrangehöriger wurde vom Rettungsdienst wegen einer leichten Rauchgasintoxikation behandelt, konnte aber nach der Behandlung vor Ort wieder entlassen werden.

Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Erkenntnissen im sechsstelligen Bereich bewegen.

Beamte des zuständigen Fachkommissariats der Ansbacher Kripo haben die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache übernommen.

Rectangle
topmobile2
Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken.
Banner 2 Topmobile