Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig
Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig

Betrunken gegen Hauswand gekracht

Am Sonntag, 11. Juli, 22:15 Uhr, fuhr ein 28-Jähriger mit einem Pkw in Leutershausen auf der Rammersdorfer Straße in südliche Richtung. In einer leichten Rechtskurve fuhr der 28-Jährige geradeaus weiter und prallte mit seinem Auto gegen eine Hauswand.
Zuvor verursachte er noch eine mehr als 20 m lange Blockierspur.

Nicht angeschnallt und Alkohol im Blut

Durch den Aufprall zog sich der 28-Jährige, der nicht angegurtet war, eine Kopfplatzwunde und Schürfwunden am Oberkörper zu, er wurde ins Krankenhaus nach Rothenburg eingeliefert. Ein Alkotest ergab einen Wert von über 2,5 Promille, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Am Pkw des 28-Jährigen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Schaden an der Hausfassade beträgt ca. 8.000 Euro.

Kein Führerschein

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde zudem festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz eines Führerscheines war und den Pkw unberechtigt in Gebrauch genommen hatte.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.
- ANZEIGE -