Banner
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Polizisten gebissen

Am Samstag, gegen 12:00 Uhr wurden zwei Streifenbesatzungen zu einer Ansbacher Wohnung beordert, da ein Mieter aus dem zweiten Obergeschoss Inventar und Klamotten wirft. Der Aufforderung seinen Auszug zu stoppen leistete er nicht Folge. Ganz offensichtlich war er in einem psychischen Ausnahmezustand. Er war aufbrausend und äußerst aggressiv.

In Finger gebissen

Nachdem er sich unvermittelt aus dem geöffneten Fenster beugte und dem Anschein nach kurz vorm Herausfallen war, griffen die Beamten zu. Hier wehrte er sich mit aller Kraft und biss einen 31-jährigen Beamten durch die Lederhandschuhe in einen Finger. Nur mit enormer Kraftanstrengung konnte der 30-jährige Ansbacher gefesselt werden.

Offene Wunde

Der Beamte erlitt durch den Biss eine offene Wunde und Quetschung, welche im Klinikum Ansbach ambulant behandelt werden musste. Der Ansbacher wurde durch die Polizei in eine Fachklinik eingewiesen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.
Banner 2 Topmobile