Symbolfoto tödlicher Unfall. Foto: Pascal Höfig
Symbolfoto tödlicher Unfall. Foto: Pascal Höfig

Tödlicher Unfall: Auto stürzte in die Altmühl

Am Mittwochvormittag (28.04.2021) kam ein Auto auf der Bundesstraße B466 bei Gunzenhausen (Lkrs. Weißenburg-Gunzenhausen) von der Fahrbahn ab und stürzte in die Altmühl. Der Fahrer verstarb noch an der Unglücksstelle.

In Gegenverkehr geraten und in Altmühl gestürzt

Gegen 10:30 Uhr befuhr ein 67-jähriger Mann mit seinem Nissan die Bundesstraße B466 bei Gunzenhausen in Richtung Nördlingen. Aus noch nicht geklärter Ursache geriet das Fahrzeug auf Höhe eines Parkplatzes am Südufer des Altmühlsees in den Gegenverkehr, fuhr im weiteren Verlauf eine Böschung hinab und stürzte in die Altmühl.

67-Jähriger verstarb an Unfallstelle

Ersthelfer und alarmierte Beamte der Polizeiinspektion Gunzenhausen, welche wenige Minuten später vor Ort waren, begaben sich in das Wasser und bargen den 67-jährigen Autofahrer aus dem Fahrzeug. Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch an der Unglücksstelle.

Aufwendige Bergungsmaßnahmen

Die anschließenden Bergungsmaßnahmen dauerten bis circa 12:30 Uhr an. Das Fahrzeug konnte mithilfe einer Seilwinde von der Feuerwehr aus dem Wasser gezogen werden.

Die Polizeiinspektion Gunzenhausen führt nun die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs. Zudem ordnete die Staatsanwaltschaft die Hinzuziehung eines Sachverständigen an.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken.

- ANZEIGE -