Banner
Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig
Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig

29-Jähriger leistet bei Festnahme erheblichen Widerstand

Am Sonntag, 25. April, 05.20 Uhr, leistete ein 29-Jähriger nach seiner Festnahme wegen Diebstahls und Sachbeschädigung in Ansbach erheblichen Widerstand und verletzte zwei Polizeibeamte.

Diebstahl und Sachbeschädigung

Nach dem 29-Jährigen war gefahndet worden, weil dieser zuvor aus der Wohnung einer 24-jährigen Bekannten mehrere Haushaltsgegenstände, Bekleidung und Bettwäsche entwendet hatte. Außerdem beschädigte der 29-Jährige die Toilettenschüssel in der Wohnung der 24-Jährigen. Der Wert der entwendeten Gegenstände beträgt ca. 200 Euro, der Sachschaden an der Toilette beläuft sich auf ca. 150 Euro.

Erheblicher Widerstand bei Blutentnahme

Da ein Alkotest bei dem amtsbekannten 29-Jährigen einen Wert von über 1 Promille ergab, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an. Bei der Durchführung der Blutentnahme durch einen Arzt bei der Polizeiinspektion am Karlsplatz leistete der 29-Jährige erheblichen Widerstand.

Polizeibeamte verletzt

Er trat und biss gegen die eingesetzten Polizeibeamten und Polizeibeamtinnen und verletzte dabei einen 50-jährigen Polizeibeamten und eine 24- jährige Polizeibeamtin. Der 50-jähirge Polizeibeamte erlitt eine offene Wunde an einer Hand, die 24-jährige Polizeibeamtin trug eine blutende Wunde am Ellenbogen davon. Insgesamt waren sechs Polizeibeamte nötig, um die Blutentnahme schließlich durchführen zu können. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den 29-Jährigen, sodass sich dieser nun in Untersuchungshaft befindet.

Rectangle
topmobile2
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.
Banner 2 Topmobile