Die USA hält viele spannende Sehenswürdigkeiten bereit. Foto Pascal Höfig
Die USA hält viele spannende Sehenswürdigkeiten bereit. Foto Pascal Höfig

Die schönsten Seen in den USA

In den USA, dem drittgrößten Land der Welt, gibt es für jeden etwas. Viele Menschen denken bei den USA an den berühmten Grand Canyon und die berühmten Städte New York, Los Angeles, Miami und Las Vegas. Neben dem Grand Canyon gibt es in Amerika jedoch viele weitere Nationalparks und wunderschöne Naturlandschaften. In diesem Artikel besprechen wir einige der schönsten Seen, die man im Land finden kann und geben wir Informationen über die Einreise in die USA.

Die Großen Seen (Great Lakes)

Nicht jeder weiß es, aber Kanada hat mehr Seen als alle anderen Länder der Welt zusammen. Es überrascht vielleicht nicht, dass die Great Lakes an der Grenze zwischen Kanada und den USA liegen. Es handelt sich um fünf Süßwasserseen in Nordamerika, die zusammen eines der größten Süßwasserreserven der Welt bilden. Die fünf Seen sind der Lake Superior, der Lake Michigan, der Lake Huron, der Lake Erie und der Lake Ontario. Der Michigansee liegt vollständig in den USA. Die Seen sind riesig, was man daran erkennen kann, dass sie allein in den USA Teile von nicht weniger als acht Staaten bedecken, darunter New York, Pennsylvania, Ohio, Minnesota, Wisconsin, Michigan, Indiana und Illinois.

In den Vereinigten Staaten gibt es etwa 250 Süßwasserseen, von denen sich fast 100 in Alaska, Michigan, New York und Maine befinden. Neben diesen Süßwasserseen gibt es in den USA auch einen sehr großen Salzwassersee, der nicht umsonst „Great Salt Lake“ heißt. Dieser See befindet sich im Bundesstaat Utah. Hier findet man auch die Bonneville Salt Flats, die größte von vielen Salzflächen westlich des Great Salt Lake.

Wunderschöne Seen in den USA

In den USA gibt es unheimlich viele Seen, deshalb erwähnen wir hier nur einige der malerischsten. Zuerst der Crater Lake in Oregon. Er ist einer der berühmtesten Kraterseen der Welt, entstanden vor etwa 7.700 Jahren bei einem Vulkanausbruch des Mount Mazoma. Der See befindet sich im gleichnamigen Nationalpark, der neben diesem See auch mit wunderschönen Landschaften gesegnet ist.

Ein weiterer berühmter See ist der Lake Tahoe, ein großer Süßwassersee, der in der Sierra Nevada liegt. Bei einem Besuch in der Sierra Nevada ist ein Besuch des berühmten Yosemite Nationalparks ein Muss. In diesem Nationalpark findet man, zusätzlich zu einer ohnehin schon schönen Landschaft, beeindruckende Riesenmammutbäume. Als Drittes erwähnen wir den Lake Powell, einen Stausee. Die Tatsache, dass es ein künstlicher See ist, macht ihn nicht weniger schön; der Lake Powell ist atemberaubend schön. Das Blau des Sees bildet einen schönen Kontrast zu den roten Sandsteinwänden und ist nicht umsonst ein beliebtes Ausflugsziel: Rund zwei Millionen Menschen besuchen den See jedes Jahr.

Erforderliche Reisegenehmigung: ESTA

Jeder, der in die USA reisen möchte, benötigt ein Visum oder ein ESTA. Das ESTA ist eine Reisegenehmigung, die es einem ermöglicht, ohne Visum in die USA zu fliegen. Die Reisegenehmigung kann für Urlaubs- und Geschäftsreisen und für einen Transit in den USA genutzt werden und ist somit auch für den Urlaub geeignet. Wenn man alle Voraussetzungen erfüllt, kann man das ESTA einfach online beantragen. Diese Reisegenehmigung ist daher einfacher, schneller und günstiger zu beantragen als ein Visum für die USA. Das ESTA ist zwei Jahre lang gültig und in dieser Zeit darf man beliebig oft in die USA reisen. Es ist also möglich, die Reisegenehmigung schon jetzt für eine zukünftige Reise zu beantragen. Jeder Aufenthalt mit einem ESTA kann bis zu 90 Tage dauern, was mehr als genug ist, um mehrere Seen, Nationalparks und Städte in den USA zu besuchen.

- ANZEIGE -