Banner
Alkoholmessgerät. Foto: Pascal Höfig.
Alkoholmessgerät. Foto: Pascal Höfig.

Betrunken vor der Polizei geflüchtet

Am Sonntagabend, gegen 20:00 Uhr, gingen bei der Einsatzzentrale der Polizei in Nürnberg mehrere Anrufe ein, wonach auf der Staatsstraße 2410 ein Pkw-Fahrer in Schlangenlinien fahren soll.

Von Fahrbahn abgekommen

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Heilsbronn entdeckte das Auto wenig später am Kreisverkehr des Gewerbegebietes von Neuendettelsau. Als der Autofahrer seinerseits den Streifenwagen erkannte, ergriff er die Flucht. Dabei verlor er am Ortsausgang des Ortsteils Haag in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam damit nach links von der Fahrbahn ab.

11.000 € Sachschaden

Dort überquerte der Pkw eine Grünfläche und wurde schließlich von einer Straßenlaterne gestoppt, gegen die er frontal krachte. Der Fahrer sowie sein 64-jähriger Beifahrer blieben beim Aufprall dank der angelegten Sicherheitsgurte unverletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei mit insgesamt rund 11.000 Euro beziffert.

Offenkundig alkoholisiert

Der Grund für den Fluchtversuch des 51-Jährigen aus dem Raum Schwabach war danach von den Ordnungshütern auch schnell gefunden. Er war offenkundig alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest bestätigte schlussendlich den Verdacht, denn er ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Deshalb wurde bei ihm in der Klinik Neuendettelsau eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.

Rectangle
topmobile2

Die weiteren polizeilichen Ermittlungen werden von der Verkehrspolizei Ansbach geführt. Dort wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Ansbach.
Banner 2 Topmobile