Banner
Die Polizeiinspektion in Ansbach. Foto: AnsbachPlus
Die Polizeiinspektion in Ansbach. Foto: AnsbachPlus

Randalierer im Stadtgebiet Ansbach unterwegs

Am Montag, 08. März, zwischen 03.10 und 03.40 Uhr, zogen zwei amtsbekannte Randalierer im Alter von 27 und 16 Jahren alkoholisiert vom Ansbacher Bahnhof aus durch die Stadt.

Polizisten getreten

Als die Beiden am Karlsplatz von der Polizei gestellt wurden, trat der 16-Jährige plötzlich und ohne Vorwarnung einen Polizeibeamten in den Unterleib, sein 27 Jahre alter Kumpan verhielt sich nicht aggressiv.

Mehrere Sachbeschädigungen

Zuvor hatten die Beiden am Bahnhof die Verglasung eines Informationsschaukastens für Busfahrpläne eingeschlagen und dabei einen Sachschaden von ca. 250 Euro verursacht. Außerdem beschädigte das Duo am Bahnhofsplatz eine Eis-Schutzfolie, die sie von einem Pkw herunterrissen, hier beträgt der Sachschaden ca. 25 Euro. An der Baustelle im Bahnhof entwendeten die beiden Randalierer eine Gerüststütze im Wert von ca. 10 Euro.

Stark alkoholisiert

Bei der Kontrolle durch die Polizei waren beide Männer alkoholisiert, bei dem 16-Jährigen zeigte der Alkomat mehr als 0,4 Promille an, bei dem 27-Jährigen ergab der Alkotest knapp 3,8 Promille. Der 27-Jährige führte zudem in seinem Rucksack ein Kampfmesser mit einer 21 cm langen Klinge mit sich.

Rectangle
topmobile2

Weitere Sachbeschädigungen angezeigt

Am heutigen Morgen meldeten sich noch mehrere Fahrzeugbesitzer, deren Pkw wohl von den beiden Randalierern auf ihrem nächtlichen Weg ebenfalls noch beschädigt wurden. Hier ist die Anzahl, Art und Schadenshöhe der Beschädigungen noch nicht abschließend bekannt.

Update 9. März 2021:

Weitere Sachbeschädigungen bekannt

Inzwischen wurden weitere Sachbeschädigungen bekannt, die den beiden Männern zuzuschreiben sind. So beschädigten sie in der Nürnberger Straße einen Briefkasten, den sie von der Wand rissen. Der Sachschaden hier beträgt ca. 150 Euro. In der Welserstraße demolierten die Beiden einen Außenverkaufspavillon eines Textilgeschäfts, hier entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Eine Glastür ging in der Feuerbachstraße zu Bruch, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Außerdem beschädigte das Duo mehrere Pkw. In der Dürrnerstraße beschädigten sie den rechten Außenspiegel eines Pkw VW Tiguan, Sachschaden ca. 150 Euro und den linken Außenspiegel eines Pkw BMW X 5, Sachschaden ca. 250 Euro. Ebenfalls in der Dürrnerstraße zerbrachen die Beiden den rechten Außenspiegel eines Pkw Mercedes Vito, Sachschaden ca. 200 Euro. Am Bahnhofsplatz schlugen die Beiden die Glasscheibe einer Vitrine der Postfiliale ein, Sachschaden ca. 1.500 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.
Banner 2 Topmobile