Pferdehuf. Symbolfoto: Pascal Höfig
Pferdehuf. Symbolfoto: Pascal Höfig

Kleinkraftradfahrer bringt Frau und Pferd zum Sturz

Am Mittwoch, 17. Februar, 14.50 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrer eines Kleinkraftrades auf der Strecke zwischen Schmalenbach und Wasserzell offenbar absichtlich auf eine 24-Jährige und ihr Pferd zu, sodass beide stürzten und sich die 24-Jährige dabei verletzte.

Kraftradfahrer wechselt mehrmals absichtlich Seite

Die junge Frau führte ihr Pferd und ging am rechten Fahrbahnrand von Wasserzell in Richtung Schmalenbach, als ihr der Unbekannte mit einem schwarzen Kleinkraftrad mit grünen Streifen entgegenkam. Der Unbekannte wechselte dann von seinem rechten Fahrstreifen auf die Gegenfahrbahn und fuhr auf die 24-Jährige und ihr Pferd zu, sodass die 24-Jährige mit ihrem Pferd die Fahrbahnseite wechselte, um einen Zusammenprall zu vermeiden.

Frau und Pferd stürzen

Daraufhin wechselte der unbekannte Kleinkraftradfahrer wieder zurück auf seine ursprüngliche Fahrbahnseite und fuhr wieder auf die Frau samt Pferd zu. Die Frau musste deshalb erneut mit ihrem Pferd die Fahrbahnseite wechseln, sie ging jetzt wieder auf der rechten Fahrbahnseite von Wasserzell in Richtung Schmalenbach. Der Unbekannte wechselte erneut die Fahrbahnseite, fuhr direkt auf die Frau mit ihrem Pferd zu, dass beide stürzten. Bei dem Sturz verletzte sich die 24-Jährige leicht, sie erlitt Schmerzen im Becken. Das Pferd blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben oder Angaben zu dem schwarzen Kleinkraftrad mit grünen Streifen machen können, werden gebeten sich unter Tel. 0981/9094-121 bei der Polizei Ansbach zu melden.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.
- ANZEIGE -