Bahngleise. Symbolfoto: Pascal Höfig
Bahngleise. Symbolfoto: Pascal Höfig

Unfall zwischen Pkw und Regionalzug

Am Donnerstagnachmittag (07.01.2021) kam es in Windsbach am unbeschrankten Bahnübergang der Wernsmühle zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und der Regionalbahn.

Gegen ca. 17:15 Uhr befuhr ein 26-Jähriger mit einem Kleintransporter die Wernsbacher Straße in Fahrtrichtung Windsbach. Im dortigen Bereich befindet sich ein unbeschrankter Bahnübergang der Regionalbahn. Ein Zug befuhr zu dieser Zeit die Strecke von Wicklesgreuth kommend in Richtung Windsbach.

Fehlende Aufmerksamkeit

Aufgrund fehlender Aufmerksamkeit übersah der Fahrer des Pkw zunächst die sich annähernde Regionalbahn. Kurz vor Überqueren des Schienenbereiches erkannte der Fahrer plötzlich den Zug, konnte jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht mehr rechtzeitig anhalten bzw. den Bahnübergang vollständig überqueren.

Es kam daraufhin, trotz eingeleiteter Schnellbremsung des Lokführers, zum Zusammenstoß des Kleintransportes mit dem Zug. Hierbei erfasste der Zug glücklicherweise nur noch das Heck des Kleintransporters.

Kein Personenschaden

Es kam durch den Verkehrsunfall zu keinem Personenschaden. Der Insasse des Pkw sowie der Lokführer samt seiner fünf Fahrgäste blieben unverletzt. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 EUR an der Front des Regionalzuges sowie 15.000 EUR am Kleintransporter.

Die Bahnstrecke war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Die Feuerwehren Windsbach und Neuendettelsau waren ebenfalls eingesetzt. Ein Schienenersatzverkehr betreute ersatzweise den Streckenabschnitt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Heilsbronn. 

- ANZEIGE -