Halloween. Symbolfoto: Pascal Höfig
Halloween. Symbolfoto: Pascal Höfig

Unsere besten Ideen für die Halloween-Party zuhause

„Süßes sonst gibt es Saures“ ist wohl der klassischste Spruch an Halloween. Am 31.10. ist es wieder soweit und die Nacht der Geister und Zombies steht an. Dieses Jahr wird es aufgrund der Corona-Pandemie keine Kinder geben, die von Tür zu Tür gehen und nach Süßigkeiten fragen. Und vor allem steigen keine wilden Halloween-Partys mit tollen Kostümen. Ausfallen muss Halloween trotzdem nicht. Wir haben ein paar Ideen für eine schaurig-schöne Halloween-Party zu Hause zusammengestellt. Natürlich muss auch dabei auf die aktuell geltenden Corona-Beschränkungen geachtet werden!

5 DIY-Dekoideen zu Halloween

Papier-Windlichter

Für die richtige Stimmung darf natürlich die passende Beleuchtung nicht fehlen. Mit einem schwarzen Stift malt man jeweils einen Buchstaben des Wortes „BOO“ auf Papiertüten. Eine zusätzliche Tüte wird mit einem Ausrufezeichen verziert. In jede Tüte kommt ein Teelicht rein und schon sind die Halloween-Windlichter fertig. Durch die Kerzen werden die Buchstaben schön beleuchtet. Die Windlichter eignen sich auch perfekt für draußen.

Die perfekte Beleuchtung für Halloween. Foto: Selina Dietrich

Die perfekte Beleuchtung für Halloween. Foto: Selina Dietrich

„Finger“-Food

Jede Party braucht leckere Snacks. Wie wäre es denn mit Fingern? Die kann man ganz einfach aus ein paar Wienern und Mandelblättchen machen. Die Würstchen werden auf die Größe eines Fingers zugeschnitten. Am Ende einer Seite schnitzt man eine ovale glatte Fläche, auf der das Mandelblättchen als Fingernagel gelegt wird. Nach Belieben können noch Falten in die Wurst geschnitzt werden. Mit Ketchup kann man am anderen Ende den Effekt erzeugen, der Finger wäre abgetrennt. Wer noch mehr gruselige Snacks zubereiten möchte, kann sich auch an Mumien versuchen. Hierfür kann man die Wiener in Laugen- oder Blätterteig einwickeln und an einem Ende einen Spalt freilassen. Nach dem Backen werden hier mit schwarzer Zuckerschrift zwei Augen aufgemalt.

"Finger"-Food für Halloween. Foto: Selina Dietrich

„Finger“-Food für Halloween. Foto: Selina Dietrich

Leckere Geister

Zum Schluss gönnen wir uns noch eine Nachspeise, und zwar Geister! Dafür benötigt man kleine weiße Schaumküsse, Holzspieße und schwarze Zuckerschrift. Die Schaumküsse werden aufgespießt und mit zwei langgezogenen schwarzen Augen bemalt. Und schon sind die gruseligen Leckereien fertig und die Halloween-Party zu Hause kann losgehen!

Leckere Geister aus Schaumküssen. Foto: Selina Dietrich

Leckere Geister aus Schaumküssen. Foto: Selina Dietrich

Horrorfilme

Sich unter der Bettdecke verstecken und vor Angst zusammenzucken – das gehört zu jeder guten Halloween-Party dazu. Die Klassiker wie „Saw“, Stephen King’s „Es“, „The Ring“, oder „Conjuring – Die Heimsuchung“ sind immer eine gute Wahl. Für alle, die Lust auf etwas Neues haben, empfehlen wir „The Witch Next Door“ oder auch „The Child Remains“. Egal welchen Film man wählt: Es wird auf jeden Fall gruselig!

Netflix schnell & ohne Verzögerungen streamen. Symbolfoto: Dominik Ziegler

Netflix schnell & ohne Verzögerungen streamen. Symbolfoto: Dominik Ziegler

Wie immer in der Rubrik "Unsere Besten" gilt: Die Auswahl der hier vorgestellten Locations wurde von Mitgliedern unserer Redaktion frei getroffen. Es wurden weder Gelder noch Dienstleistungen ausgetauscht und auch die Reihenfolge der Vorstellung ist vollkommen zufällig gewählt.
- ANZEIGE -