Symbolbild Maske. Foto: Jessica Hänse
Symbolbild Maske. Foto: Jessica Hänse

Rote Corona-Ampel in Ansbach: Samstags Maskenpflicht in der Innenstadt

Mit dem Überschreiten des Inzidenzwerts von 50 schaltet die bayerische Corona-Ampel in der Stadt Ansbach nun auf Rot, so die Stadt in einer Pressmitteilung. Oberbürgermeister Thomas Deffner bittet erneut alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die damit einhergehenden Regeln zu halten, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. „Bitte schränken Sie zum Wohle aller Ihre Kontakte ein“, ruft OB Deffner auf.

Samstags Maskenpflicht

Aus diesem Grunde führt die Stadt Ansbach nun auch eine Maskenpflicht in der Innenstadt ein, sie gilt samstags von 7 bis 14 Uhr in der Fußgängerzone, in Pfarrstraße über den Platz „An der Riviera“ über die BrückenCenter-Brücke bis einschließlich des nördlichen Brückenkopfs

Neue Regelungen

Landkreis Ansbach auf Stufe „rot“

Mit dem Überschreiten des Schwellenwerts von 50 gilt ab dem Tag, der auf den Tag der erstmaligen Nennung auf der Homepage des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege folgt, also ab Donnerstag, unter anderem, dass bei privaten Feiern oder Treffen nur noch fünf Personen oder zwei Haushalte erlaubt sind. Außerdem wird die Sperrstunde um eine Stunde verlängert (22 bis 6 Uhr). Es gilt zudem ein Verbot für Alkoholverkauf an Tankstellen, Kiosken und Lieferdiensten ab 22 Uhr.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Ansbach.

- ANZEIGE -