Symbolbild Eis. Foto: Jessica Hänse
Symbolbild Eis. Foto: Jessica Hänse

5 Dinge, die man im Spätsommer noch gemacht haben muss

Die Ferien sind inzwischen vorbei und damit neigt sich meist auch der Sommer dem Ende entgegen. Oft hat das Wetter aber noch Erbarmen und beschert uns zum Ausklang einen sonnigen Spätsommer. Auch dieses Jahr sieht es wieder ganz danach aus – für die kommenden letzten Sommertage haben wir daher noch ein paar tolle Aktivitäten rausgesucht, bevor die kühle Jahreszeit uns wieder zurück in die eigenen vier Wände drängt. Die warme Zeit nicht mehr genutzt zu haben, würde man später beim Hinausstarren ins karge Herbst-Grau sicher bereuen.

Ausflug in den Hofgarten Ansbach

Ob Mittagspause, freier Nachmittag oder Feierabend: Der Hofgarten bietet tolles Ambiente in idyllischer Umgebung. Auf der Picknickdecke lassen sich noch einmal gut die letzten Sonnenstrahlen genießen. Im September ist der Hofgarten abends immer noch bis 20 Uhr geöffnet. Außerdem bietet er gerade in Coronazeiten die Möglichkeit, genügend Abstand an der frischen Luft zu halten. Natürlich darf auch die Verpflegung für Zwischendurch nicht fehlen – denkt dabei an die geltenden Hygiene-Vorschriften und nehmt am besten euer eigenes Essen mit, statt beim anderen in die Keksdose zu langen oder an der Limo zu nippen. Auch alleine ist der Hofgarten einen Ausflug wert: Hier kann man endlich noch die im Sommer angefangene Lektüre zu Ende lesen.

Eis, Eis, Eis!

Es ist womöglich die letzte Gelegenheit, noch mal so richtig ein schnell schmelzendes Eis zu genießen. Einfach den Köder auswerfen und eine Eis-Nachricht in die Freundesgruppe senden – vielleicht spendierst Du die erste Kugel zur Feier des Spätsommers noch selbst? Da werden sicher einige anbEISsen! Für Anregungen in Sachen Eisdiele lohnt sich ein Blick auf unsere Übersicht, falls du noch unsicher bist, wo Du Dir das letzte Eis des Sommers holen möchtest.

Spritzige Abkühlung im Aquella oder am Badesee

Für alle, die noch nicht genug baden waren diesen Sommer, bietet sich womöglich die letzte Chance. Das Aquella Freibad hat auch zu Coronazeiten aktuell geöffnet und bietet jede Menge Badespaß. Seit diesem Montag, 14. September, gelten allerdings verkürzte Öffnungszeiten bis 19 Uhr. Wer noch mehr auf natürliche Umgebung steht, kann die letzten Bräunungsgrade vor der Winterblässe auch am Badesee herauskitzeln. Ob Obernzenner See, Waldstrandbad Windsbach oder der Sonnensee in Flachslanden – es gibt einige schöne Adressen in der Ansbacher Umgebung.

Weitere Badeseen und Freibäder in der Region Ansbach

Bestmarken aufstellen beim Minigolfen

Minigolf ist öde und schon tausendmal gemacht? Mag sein, aber wenn du die Gelegenheit jetzt nicht nutzt, wird es die letzte für die kommenden sechs Monate gewesen sein. Und wahrscheinlich kannst Du Dich an Deinen letzten Score auch nicht mehr genau erinnern. Wie wäre es also damit, mal wieder eine neue Bestmarke aufzustellen? Die Minigolfanlage am Stadion bietet gut erhaltene Bahnen und ein tolles Spieleerlebnis für den Nachmittag. Dabei gilt es natürlich, die notwendigen Hygienemaßnahmen vor Ort einzuhalten.

Sonnenuntergang beobachten

Zum Ende des Sommers hin steht die Sonne bei ihrem Untergang bereits sehr tief und erzeugt so meist ein glühend-orangenes Licht. Der Sonnenuntergang lässt sich dabei vielfältig nutzen: Entweder das schöne Farbenspiel bei einem gemütlichen Spaziergang bestaunen oder noch mal ein gemütliches Bier im Biergarten mit zünftiger Mahlzeit genießen. Als Fotospots mit toller Aussicht bei Sonnenuntergang eignen sich außerdem der Bocksberg, die Weinberge oder die Wendeltreppe der Johanniskirche hoch. Hier kannst du sonnige Erinnerungen an warme Tage für den Winter knipsen – gerne darfst Du sie auch uns in der Redaktion zuschicken.

- ANZEIGE -