Die neue Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig
Die neue Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig

Kleinkind alleine am Fahrbahnrand unterwegs

Gestern Nachmittag teilten Touristen der Polizei mit, dass man ein ca. 2-jähriges Mädchen in Rothenburg o.d. Tauber am Fahrbahnrand im Bereich des Rödertors angetroffen hätte und von den Eltern weit und breit nichts zu sehen ist. Das Kleinkind wurde zunächst von der eintreffenden Polizeistreife in Obhut genommen.

Durch Innenstadt spaziert

Alle Versuche, von der Kleinen den Namen zu erfahren, scheiterten. Da nicht einmal der Einsatz von Süßigkeiten den gewünschten Erfolg zeigte, starteten die Polizisten mit dem Mädchen einen Spaziergang durch die nahe Innenstadt. Weit durfte das Kind, das ohne Schuhe unterwegs war, nicht gelaufen sein.

Durch Tor entwischt

Nach erfolgloser Absuche und Überprüfung der nahen Spielplätze meldeten sich die aufgeregten Eltern telefonisch bei der Polizeidienststelle. Sie hatten ihr Kind schon überall im Haus und auf dem Grundstück gesucht. Ihre Tochter dürfte hinter einem ausfahrenden Pkw aus dem abgeschlossenen Hofraum entwischt sein, als sich das elektrische Tor langsam wieder schloss.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rothenburg.

- ANZEIGE -