Das Theater in Ansbach. Foto: Barbara Duna
Das Theater in Ansbach. Foto: Barbara Duna

Theater Ansbach: Neue Kassenöffnungszeiten und Hygienekonzept

Ins Theater Ansbach kehrt nach langer Pause wieder Leben ein. Wie in einer Pressemeldung mitgeteilt wird, werden die Corona-bedingten verkürzten Öffnungszeiten der Theaterkasse jetzt aufgehoben. Ab dem 14.09.2020 gelten die neuen Kassenöffnungszeiten Montag bis Freitag von 11 bis 17 Uhr, die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Aufgrund der vermehrten Nachfrage ist die telefonische Erreichbarkeit der Theaterkasse unter der Telefonnummer 0981/9704014 während der Öffnungszeiten nicht immer garantiert, die Mitarbeiterinnen der Theaterkasse tun aber ihr Möglichstes, um allen Kundenwünschen gerecht zu werden.

Umfangreiches Hygienekonzept

Zudem gilt bei den Veranstaltungen im Theater Ansbach ein umfangreiches Hygienekonzept. Alle Besucherinnen und Besucher sind verpflichtet, den derzeit geltenden Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen einzuhalten, insbesondere beim Betreten und Verlassen des Theaters und des Zuschauerbereiches. Auf den Plätzen gewährt das Theater Ansbach den Mindestabstand von 1,5 Metern durch gesperrte Reihen und Sitzplätze. Es dürfen nur die gebuchten Plätze eingenommen werden.

Mund-Nasen-Schutz und kontrollierter Ein- und Auslass

Im gesamten Theatergebäude und im Zuschauerraum ist es zum Schutze aller vorgeschrieben, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Sobald die Gäste aber ihren Sitzplatz eingenommen haben und solange sie sich auf diesem befinden, dürfen sie die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen.

Der Einlass in den Zuschauerraum beginnt ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Der Ein- und Auslass erfolgt durch Eingänge für das Parkett links und Parkett rechts, die Zuschauer nutzen bitte die Eingänge entsprechend dem Vermerk auf ihrer Eintrittskarte, damit alle Gäste sicher und mit Abstand geleitet werden können und Besucherströme sich nicht begegnen. Nach der Vorstellung verlassen die Zuschauer in den hinteren Reihen den Saal zuerst, dann erfolgt der Auslass von hinten nach vorne.

Aufgrund der aktuellen Regelungen kann das Theater Ansbach leider keinen Garderoben-Service und kein Catering mit Speisen und Getränken anbieten. Jacken und kleine Taschen können im Großen Haus auf den frei bleibenden Sitzplätzen abgelegt werden.

Verbot für Besucher mit Symptomen

Da das Theater Ansbach verpflichtet ist, die Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten zu ermöglichen, werden bei der Buchung von Eintrittskarten der Name und die Kontaktdaten der Besucher erfasst.

Ein Vorstellungsbesuch ist leider nicht möglich, wenn Besucher Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können, wie z.B. Atemwegssymptome jeglicher Schwere, unspezifische Allgemeinsymptome und Geruchs- oder Geschmacksstörungen. Sollten sich während einer Veranstaltung entsprechende Symptome entwickeln, müssen die Besucher den Zuschauerbereich bzw. das Theater bitte umgehend verlassen. Wer in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einer/einem bestätigten COVID-19-Erkrankten hatten oder innerhalb der letzten 14 Tage aus einem vom Robert Koch Institut ausgewiesenen Risikogebiet für Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zurückgekehrt sind, darf die Veranstaltungen im Theater Ansbach nicht besuchen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Theaters Ansbach.

- ANZEIGE -