Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Pascal Höfig

Auffahrunfall auf A6: Ein Verletzter und hoher Sachschaden

Ein kleines Missgeschick wäre in der Nacht zum Dienstag, gegen 02:15 Uhr, einem 35-Jährigen auf der A6 bei Feuchtwangen beinahe zum Verhängnis mit fatalen Folgen geworden.

Brille von der Nase gefallen

Er war mit seinem Kleintransporter auf der Bundesautobahn A 6 nahe der Anschlussstelle „Feuchtwangen – Nord“ in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs. Ihm fiel während der Fahrt seine Brille von der Nase und er wollte sie wieder auffangen. Dieser kurze Augenblick der Unachtsamkeit genügte, dass er einen vorausfahrenden Sattelzug übersehen hat, den ein 28-Jähriger steuerte. So fuhr er mit seinem Lieferwagen auf den Sattelauflieger frontal auf.

Leicht verletzt und 25.000 € Schaden

Beim Aufprall wurde der Unfallverursacher dann aber glücklicherweise nur leicht verletzt. Dennoch musste er vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen sowie an der Mittelschutzplanke, die ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde, wird von der Polizei mit insgesamt rund 25.000 Euro beziffert.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Ansbach.

- ANZEIGE -