Bienenfreundliche Wiesen umringen nun das Brücken-Center Ansbach. Foto: Brücken-Center Ansbach GmbH
Bienenfreundliche Wiesen umringen nun das Brücken-Center Ansbach. Foto: Brücken-Center Ansbach GmbH

Blühende Pracht für Wildbienen am Brücken-Center

Es blüht und summt rund um das Brücken-Center Ansbach: bereits im Frühjahr hat die Haustechnik drei Grünflächen im Süden und Osten des Einkaufszentrums mit zwei mehrjährigen Blumenwiesen-Mischungen bepflanzt. Auf rund 100 quadratmeter blühen bereits und auch weiterhin über die nächsten Wochen rund 29 Blumenarten der „Heinzelmännchen“-Mischung, die speziell für die Gestaltung von Blühflächen im urbanen Raum konzipiert wurde.

Langfristige Ausdehnung

Während Korn-, Schleifen- und Ringelblumen bereits in voller Blüte stehen, gibt es Pflanzen wie die Schafgarbe, der Ausdauernde Lein oder andere Blumen, die erst nächstes Jahr zu sehen sind. Langfristig sollen die Blühflächen rund um das Center ausgedehnt werden, um Insekten und speziell Wildbienen im urbanen Raum zu unterstützen. „Der Aufwand für das Anlegen einer solchen Blumenwiese ist nicht zu unterschätzen. Nur auf einer gründlichen Bodenvorbereitung folgt auch eine Blumenpracht“ so Herbert Herbst, Hausmeister und Pflanzenexperte im Brücken- Center. Er hat mit seinen Kollegen die Flächen bestimmt, das richtige Saatgut ausgewählt und den alten Boden entsprechend abgetragen, bevor die Aussaat erfolgen konnte.

Bewässerung wichtig

Gerade in der Keimphase ist eine ausreichende Bewässerung essenziell. Der Aufwand aber wird belohnt, spätestens beim Anblick der farbenfrohen Blüten und den zufrieden summenden Bienen, die fleißig Nektar sammeln. Rund 8.000 quadratmeter umfassen die Grünflächen im Brücken-Center Ansbach, die ganzjährig von einem fünfköpfigen Hausmeisterteam und externen Helfern gepflegt werden. Bereits in den bestehenden Blumenbeeten sind viele bienenfreundlichen Blumen von Frühjahr bis Herbst anzutreffen.

Bienenfreundliche Wiesen umringen nun das Brücken-Center Ansbach. Foto: Brücken-Center Ansbach GmbH

Bienenfreundliche Wiesen umringen nun das Brücken-Center Ansbach. Foto: Brücken-Center Ansbach GmbH

Über 50 verschiedene Arten

Jeden Herbst werden ca. 30.000 – 50.000 Blumenzwiebeln rund um das Center gepflanzt, die im Frühling dann als Krokusse, Narzissen und Tulpen viel Nahrung für Bienen bieten und mit ihrer Farbpracht die Besucher erfreuen. Im Sommer übernimmt diese Aufgaben dann der Lavendel, Zierlauch oder verschiedene Rosensorten. Insgesamt wachsen auf dem Gelände des Einkaufszentrums über 50 verschiedene Pflanzen- und Blumenarten.

Artikel beruht auf eine Pressemitteilung der Brücken-Center Ansbach GmbH. 

- ANZEIGE -