Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Schwerer Verkehrsunfall mit Leichtkraftrad

Ein 17-Jähriger fuhr mit seinem Leichtkraftrad am Freitag, den 31.07.2020 um 10:50 Uhr die Bundesstraße 13 in Richtung Ansbach. Zum Unfallzeitpunkt fuhr vor dem 17-Jährigen eine 33-Jährige Pkw-Fahrerin. Diese wollte die Bundesstraße 13 verlassen und nach links in Richtung Weidenbach abbiegen. Der Fahrer des Leichtkraftrades erkannte, das verkehrsbedingte Anhalten der Pkw-Fahrerin zu spät und fuhr frontal auf den Pkw, Peugeot,auf.

Lebensgefahr nicht auszuschließen

Dieser zog sich bei dem Zusammenstoß erhebliche Verletzungen zu. Der Notarzt konnte eine Lebensgefahr nicht ausschließen. Durch die Staatsanwaltschaft Ansbach wurde die Hinzuziehung eines Sachverständigen angeordnet. Der 17-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Würzburg verbracht. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Verkehrsunfall beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf ca. 5000, 00 Euro beziffert.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

- ANZEIGE -