Arbeitsgesetz Symbolbild. Foto: Sarah Willer
Arbeitsgesetz Symbolbild. Foto: Sarah Willer

Änderungen im August 2020

Im Sommer- und Reisemonat August stehen wieder einige Änderungen an. Von der Erhöhung des Aufstiegs-BAföGs über die Amazon Prime Mitgliedschaft bis zum Urlaub mit dem Kreuzfahrtschiff – unsere Redaktion hat die wichtigsten Neuerungen für den nächsten Monat zusammengefasst.

Wiederinkrafttreten des üblichen Arbeitsgesetzes

Ab dem 01. August 2020 gilt wieder das übliche Arbeitsgesetz in Deutschland. Dieses wurde aufgrund der Corona-Krise Mitte April gelockert, sodass es in den letzten Krisen-Monaten möglich war, dass sich in einigen Berufen die Arbeitszeit auf zwölf Stunden pro Tag verlängert. Zudem konnten die Arbeitsstunden auch auf  das Wochenende oder die Feiertage gelegt werden. Diese Verordnung wird für den August nicht weiter verlängert.

Das Aufstiegs-BAföG wird erhöht

Jetzt dürfen sich alle freuen, die sich beruflich weiterbilden möchten: Denn das sogenannte Aufstiegs-BAföG wird zum 01. August 2020 erhöht. Hier wurden gleich mehrere Änderungen auf einmal beschlossen: So soll der einkommensabhängige Zuschuss zum Unterhalt zu einem Vollzuschuss ausgebaut werden und auch der Unterhaltsbeitrag pro Kind und Ehepartner wird vollständig als Zuschuss gewährt. Außerdem erhöht sich der Kinderbetreuungszuschlag für Alleinerziehende von 130 auf 150 Euro pro Monat und Einzelne können auf allen drei Fortbildungsstufen das Aufstiegs-BAföG in Anspruch nehmen.

Mehr Berufsausbildungsbeihilfe für Azubis

Auch Azubis, die ihre Berufsausbildung beginnen, dürfen sich über mehr Geld freuen. Die Berufausbildungsbeihilfe wird erhöht, so wird der Höchstbetrag von 716 Euro auf 723 Euro gesetzt. Die Berufsausbildungshilfe unterstützt junge Menschen, die eine betriebliche oder außerbetriebliche Ausbildung machen.

Kürzere kostenlose Amazon-Prime-Mitgliedschaft

Amazon verkürzt ab August seinen kostenlosen Testzeitraum für Studenten und Azubis für eine Mitgliedschaft bei Amazon Prime auf 6 Monate. Bisher konnte die Mitgliedschaft immer für ein Jahr ausgiebig getestet werden, damit ist ab 01. August Schluss.

Mit dem Kreuzfahrtschiff in den Urlaub

Ab August dürfen seit der Corona-Krise erstmals wieder Kreuzfahrtschiffe in See stechen. Schon am Freitag, den 24. Juli startete die „Mein Schiff 2“ in Richtung Norwegen. Ab August heißt es dann auch auf den Schiffen der AIDA „Leinen los!“. Während der Reise muss die ganze Zeit an Bord geblieben werden, denn Landgänge sind während der Reise nicht möglich.

- ANZEIGE -