Banner
Feuerwehr bei einem Pkw-Brand im Einsatz. Symbolfoto: Pascal Höfig
Feuerwehr bei einem Pkw-Brand im Einsatz. Symbolfoto: Pascal Höfig

PKW ausgebrannt: Zeugen gesucht

In den frühen Dienstagmorgenstunden (07.07.2020) geriet aus noch nicht geklärter Ursache ein Pkw in Rothenburg ob der Tauber (Lkrs. Ansbach) in Brand. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und bittet um Zeugenhinweise.

Sachschaden von ca. 10.000 Euro

Gegen 02:20 Uhr teilte ein Anwohner der Falckstraße mit, dass sein auf der Straße geparkter Pkw brennen würde. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand das Auto bereits in Vollbrand. Trotz sofort eingeleiteter Löscharbeiten brannte das betroffene Fahrzeug komplett aus. Ein weiteres Auto sowie die in unmittelbarer Nähe befindliche Hausfassade wurden durch das Feuer ebenfalls leicht beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt.

Vermutlich Vorsatz

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Nach bisherigem Ermittlungsstand kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Pkw durch Unbekannte vorsätzlich in Brand gesetzt wurde.

Kripo sucht Zeugen

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen und bittet Zeugen, welche verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zum Tatgeschehen geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Rectangle
topmobile2
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken.
Banner 2 Topmobile