Banner
Eine optimale Arbeitsumgebung ist für das Wohl der Mitarbeiter essentiell. Foto: Dominik Ziegler
Eine optimale Arbeitsumgebung ist für das Wohl der Mitarbeiter essentiell. Foto: Dominik Ziegler

Optimale Arbeitsumgebung schaffen: Diese Tipps helfen!

Wer seine Mitarbeiter motivieren will, schafft für sie die optimale Arbeitsumgebung. SKEPP hat die passenden Möbel für das Büro.

Optimale Arbeitsumgebung: Key Feature für die Motivation

Teamgeist, Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten sowie interessante Arbeitsaufgaben sind ebenfalls wichtige Faktoren für die Motivation von Beschäftigten, doch die Arbeitsumgebung gilt als (fast) der wichtigste Schlüssel. Das verwundert nicht: In ihrer Büroumgebung halten sich die MitarbeiterInnen viele Stunden am Tag in ihrer aktivsten Lebenszeit auf. Wenn die Arbeitsumgebung stimmt, werden sie entspannter und damit produktiver. Als Killer für die Motivation und Konzentration gelten Lärm, schlechte Lichtbedingungen und nicht zuletzt unpassende Büromöbel mit suboptimaler Ergonomie.

Faktor Licht

Betrachten wir den Faktor Licht: In älteren Bürogebäuden finden sich noch oft kalte Rohrleuchten, deren Licht einfach unangenehm wirkt und außerdem diffus strahlt. Mit modernen LEDs lässt sich aber Abhilfe schaffen. Tageslicht genügt für ein modernes Großraumbüro meistens nicht. Dennoch sollte man es so weit wie möglich ausnutzen. Ergänzend leuchten warme LED-Lampen jeden einzelnen Arbeitsplatz aus. Der Einfall von Tageslicht wiederum, das als sehr wertvoll gilt, lässt sich durch geschickt aufgestellte Möbel im Büro fördern.

Wie lässt sich Lärm reduzieren?

Lärm, der auch durch leises Stimmengewirr und das Klappern von Tastaturen entsteht, senkt die Produktivität durch Ablenkung. Möbel von SKEPP sind so konstruiert, dass sie den Schall eher schlucken, statt ihn zu reflektieren. Auch Teppichböden, schallschluckende Decken und Vorhänge reduzieren den Lärm, wobei Letztere natürlich nicht den Einfall von Tageslicht unterbinden sollen. Wenn wir uns aber einen großen Büroraum vorstellen, leuchtet schnell ein, dass mit den Böden, Decken und Akustikmöbeln sehr viel zu erreichen ist. Hier entstehen sehr viele Flächen, die den Lärm entweder fördern oder reduzieren. Darauf sollten Büroeinrichter ihr Augenmerk lenken.

Rectangle
topmobile2

Welche Rolle spielt das Klima in der Arbeitsumgebung?

Auch das richtige Klima fördert die optimale Arbeitsumgebung. Nun ist das Wärme- oder Kälteempfinden der MitarbeiterInnen sehr unterschiedlich: Die Wohlfühltemperatur eines Menschen kann zwischen rund 18 bis 25 Grad liegen. Eine moderne Klimaregelung schafft in einzelnen Bereichen ein Mikroklima, sodass es durchaus Differenzierungen auch in einem großen Büroraum geben kann. Wichtig ist zudem regelmäßiges Stoßlüften, denn verbrauchte Luft macht die Beschäftigten sehr müde. Nicht zuletzt ist die Ergonomie das A und O am Arbeitsplatz. Hierfür sind die SKEPP-Büromöbel die richtige Wahl.

Banner 2 Topmobile