Symbolbild Motorradunfall. Foto: Pascal Höfig.
Symbolbild Motorradunfall. Foto: Pascal Höfig.

Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Am Mittwoch, 24. Juni, 16:10 Uhr, befuhr eine 43-Jährige mit einem Pkw VW Golf die Umgehungsstraße von Wiedersbach kommend in Richtung Neukirchen.

Lebensgefährliche Verletzungen

Hier übersah sie einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten 18-Jährigen mit einem Kraftrad Yamaha. Durch den Zusammenstoß stürzte der 18-Jährige und prallte gegen ein Verkehrszeichen und ein Werbeschild. Hierbei verletzte sich der 18-Jährige lebensgefährlich, er erlitt unter anderem einen offenen Bruch des linken Schienbeins.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Ansbach wurden beide Fahrzeuge sichergestellt und es wurde ein Gutachter an die Unfallstelle hinzugezogen. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. 5.000 Euro, der Sachschaden am Motorrad beträgt ca. 3.000 Euro.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

- ANZEIGE -