Banner
Symbolbild Bayerische Polizei. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Bayerische Polizei. Foto: Pascal Höfig

Polizeibekannter Randalierer fällt erneut auf

Am Sonntag, dem 14.06.2020 gegen 12:10 Uhr führte sich zunächst ein amtsbekannter 45-Jähriger erneut in der Asylbewerberunterkunft in der Endresstraße auf, obwohl er dort Hausverbot hat. Der stark alkoholisierte 45-Jährige, ein Alkoholtest ergab einen Wert von weit über 2 Promille, entfernte sich erst, nachdem ihm durch eine Streifenbesatzung eine mögliche Gewahrsamnahme angedroht wurde. Zuvor allerdings beleidigte der 45-Jährige noch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in der Asylbewerberunterkunft.

Fehlalarm ausgelöst

Gegen Mitternacht kam es dann zu einem Feueralarm in der Asylbewerberunterkunft in der Naglerstraße, wo der 45-Jährige wohnt. Ein Verursacher für die Auslösung des Fehlalarms konnte nicht festgestellt werden, jedoch waren nur der 45-Jährige und ein Bekannter von diesem noch wach. Der Feueralarm wurde von der Feuerwehr zurückgestellt, nachdem festgestellt wurde, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Erneut aufgefallen

Der 45-Jährige gab auch danach noch keine Ruhe, sondern fiel erneut wegen Ruhestörung auf, sodass er um 00:30 Uhr in Gewahrsam genommen werden musste. Hier hatte sich sein Alkoholwert mittlerweile auf über 3 Promille gesteigert. Im Polizeigewahrsam beschädigte der amtsbekannte 45-Jährige dann noch eine Matratze in der Haftzelle.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.
Banner 2 Topmobile