Symbolfoto Mundschutz. Foto: Katharina Kraus
Symbolfoto Mundschutz. Foto: Katharina Kraus

Verstopfte Rohre durch falsch entsorgte Masken

Mund-Nasen-Schutz, der fälschlicherweise in der Toilette entsorgt wird, führt zu Schwierigkeiten bei der Entwässerung. Darauf weist die Abwasserentsorgung Ansbach AöR (awean) hin und bittet deshalb, getragene Masken ordnungsgemäß zu entsorgen.

Getragene Masken über Restmüll entsorgen

„Leider müssen wir in der letzten Zeit immer wieder feststellen, dass Masken in der Toilette landen“, berichtet Angel Corona Guzman, Technischer Betriebsführer der awean. Das könne zu Verstopfungen der Toiletten und Hausrohrleitungen sowie zu Problemen in der öffentlichen Kanalisation führen. So musste die awean bereits bei einem Pumpwerk eine Störung, ausgelöst durch Masken, beseitigen. Corona Guzman betont, dass die getragenen Masken allein über den Restmüll zu entsorgen sind. Bürgerinnen und Bürger könnten hiermit einen Beitrag für ein reibungslos funktionierendes Entwässerungssystem leisten und so unnötige Aufwendungen vermeiden.

Dieser Beitrag beruht auf einer Pressemitteilung der Abwasserentsorgung Ansbach AöR.

- ANZEIGE -