Symbolbild Biergarten. Foto: Pascal Höfig.
Symbolbild Biergarten. Foto: Pascal Höfig.

Alternativen zum Bollerwagen – Vatertag in Zeiten von Corona

Dieses Jahr müssen sich auch Väter etwas umstellen, denn die gewohnten Bollerwagen-Treffen am Vatertag fallen ins Wasser. Vorausgesetzt man ist mit Personen aus demselben Haushalt unterwegs. Kommt eine Person eines anderen Haushaltes dazu, muss der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden. Gar nicht so einfach. Aber nichtsdestotrotz gibt es tolle Alternativen, die man in Zeiten von Corona unternehmen kann. Für alle unten genannten Punkte gelten die Vorschriften des Bayerischen Staatsministeriums.

Tiergarten Nürnberg

Seit dem 11. Mai hat auch der Tiergarten in Nürnberg wieder geöffnet. Endlich kann man wieder Tiere besuchen und gleichzeitig den Tiergarten durch den Kauf einer Karte finanziell unterstützen. Hier kann man den Vatertag gemütlich mit der Familie verbringen. Die Gorillas, die seit dem 12. Mai ihr neues Außengehege haben, freuen sich bestimmt über einen Besuch. Natürlich müssen auch hier die Vorschriften eingehalten werden. Bei 3.250 Menschen ist Schluss. Ab da kommt man nur rein, wenn dafür jemand anderes rauskommt. Weitere wichtige Informationen für den Tiergarten Besuch finden sich hier.

Freilandmuseum Bad Windsheim

Hier kann man nicht nur einen tollen Vatertag verbringen, sondern gleichzeitig eine kleine Zeitreise durch die fränkische Geschichte erleben. Seit dem 11. Mai hat auch das Freilandmuseum in Bad Windsheim geöffnet. Aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen gibt es zunächst einen etwas eingeschränkten Betrieb. Von 9 bis 18 Uhr hat das Museum täglich geöffnet, allerdings stehen jetzt nur das Freigelände, 23 Häuser und drei Sonderausstellungen zur Verfügung. Aus diesem Grund ist der Eintrittspreis aktuell reduziert. Eintritt 5 €, ermäßigt 4 €, Familien 12 €, Teilfamilien 7 €.

Hofgarten in Ansbach

Wenn das Wetter am Vatertag mitspielt, eignet es sich für Ansbacher hervorragend, die frische Luft im Hofgarten zu genießen. Zwar bleiben die Besichtigungsobjekte der Bayerischen Schlösserverwaltung voraussichtlich noch bis Freitag, 29. Mai, für den Publikumsverkehr geschlossen, dennoch hat der Hofgarten noch vieles mehr zu bieten. Die Park- und Gartenanlagen sind für jeden geöffnet, sodass man den Tag dort toll verbringen kann. Vor allem durch die Blütezeit ist der Hofgarten bunter denn je.

Der Hofgarten im Frühling. Foto: Nico Jahnel

Der Hofgarten im Frühling. Foto: Nico Jahnel

Das Bier darf nicht fehlen

Auch die Biergärten haben in Ansbach zum Teil wieder geöffnet. Das wird die Väter jetzt wohl am meisten freuen, denn auf das Bier am Vatertag müssen sie keineswegs verzichten. Beispielsweise hat der Biergarten an der Insel in Ornbau wieder geöffnet und erwartet alle Väter herzlich gern.

Diese Biergärten öffnen in Ansbach

Für alle Biergärten gilt: Maskenpflicht für die Zeit, die nicht am Tisch verbracht wird und alle Besucher müssen mit Namen, Telefonnummer, Tischnummer, Ankunft- und Verlassenszeit dokumentiert werden.

Die Natur genießen

Was einem niemand am Vatertag nehmen kann, ist die Auszeit in der Natur. Schnappt euch eure Familie oder euren besten Freund und radelt durch die wunderschöne Natur rund um Ansbach. Vielleicht macht ihr eine kurze Pause am schönen Scheerweiher oder fahrt zum Altmühlsee. Die Ansbacher Innenstadt ist schon traumhaft, genauso wie die Orangerie. Für die 34 km lange Strecke startet Ihr am Bahnhof und fahrt über den Lehrberger Badeweiher zur Innenstadt. Von dort aus gehts zur Orangerie und wieder zurück zum Bahnhof. Die Radtour hält viele Fotomotive bereit, Kamera mitnehmen lohnt sich! Wenn ihr weitere Strecken zum Radeln wollt, schaut hier vorbei.

- ANZEIGE -