Körperverletzung Symbolbild: Pascal Höfig
Körperverletzung Symbolbild: Pascal Höfig

Streit eskaliert: Bedrohung und gefährliche Körperverletzung

Am Samstagabend gegen 21.50 Uhr sprach ein Jäger einen Hundehalter auf seinen freilaufenden Hund an. Auf Grund der Ansprache gerieten die Männer zunächst in einen verbalen Streit. Der 23 jährige Hundebesitzer bedrohte den 65 jährigen Jäger zuerst. Der Jäger wollte sich dann entfernen. Als der Streit erneut aufflammte, wurde der Jäger mit einem unbekannten Gegenstand gegen den Kopf geschlagen. Er erlitt eine ca. 1 cm große Platzwunde neben dem rechten Auge. Gegen den Hundehalter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

 

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Dinkelsbühl.

- ANZEIGE -