Banner
Ansbacher Innenstadt. Foto: Bettina Bocskai
Ansbacher Innenstadt. Foto: Bettina Bocskai

Support während der Corona-Krise: Plattformen für Ansbach

In der aktuellen Situation wird uns mal wieder etwas sehr Wichtiges gelehrt: Zusammenhalten. Und wie wir alle wissen, macht Not erfinderisch. Deswegen wurden auch in Ansbach verschiedenste Plattformen ins Leben gerufen, die beispielsweise den lokalen Einzelhandel, die Gastronomie und weitere wichtige Bereiche des alltäglichen Lebens, die zurzeit leider nicht wie sonst zugänglich sind, unterstützen sollen.

#inAnsbacheinkaufen

Das Portal, welches von der Stadt Ansbach selbst ins Leben gerufen wurde, soll Gewerbetreibende in Ansbach unterstützen. Zahlreiche Betriebe sind dabei aufgelistet, die während der Corona-Krise weiterhin ihre Dienstleistungen anbieten. Die gelisteten Betriebe bieten nun einen Liefer- und Abholdienst, die gewohnten Beratungsleistungen oder den Verkauf von Gutscheinen an.

Essen To Go im Raum Ansbach

Auch Fränkischer.de hat sich die Mühe gemacht eine Liste der Restaurants mit Abholmöglichkeit in Ansbach zusammenzustellen. Die Speisekarten der Restaurants könnt Ihr auf den diversen Homepages einsehen. Betriebe, die noch nicht aufgezählt sind, können sich jederzeit noch melden und in die Liste mit aufgenommen werden.

Für Sie, für die Region

Der Service der Sparkasse Ansbach ruft mit ihrer Liste dazu auf, regional einzukaufen und die Kleinunternehmen in Ansbach dahingehend zu unterstützen. Denn auch diese benötigen Eure Unterstützung und bieten weiter ihre Leistungen in Form von telefonischer Beratung sowie Liefer- und Abholmöglichkeiten an.

Rectangle
topmobile2

#gemeinsamANpacken

Dienstleistung, KFZ-Werkstatt oder Kultur-Freizeit: Auch bei den Stadtwerken Ansbach kann man sich kostenlos eintragen lassen und auf die Unterstützung der Ansbacher hoffen. Diese wird dringend benötigt, damit auch die Zeit nach der Krise mit viel Mut angegangen werden kann.

Banner 2 Topmobile