Banner
Symbolbild Coronavirus. Foto: Jessica Hänse
Symbolbild Coronavirus. Foto: Jessica Hänse

Gesundheitsamt meldet zwei Corona-Todesfälle

Leider verstarben am vergangenen Wochenende zwei Personen aus dem Landkreis Ansbach infolge einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus, das berichtet das Landratsamt Ansbach in einer Pressemitteilung. Aufgrund des fortgeschrittenen Alters zählten die beiden Verstorbenen zur Risikogruppe.

Schutz das Wichtigste

„Es macht uns sehr traurig und betroffen, dass durch den Corona-Virus nun auch im Landkreis Ansbach Menschen gestorben sind. Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen. Es zeigt wie wichtig es ist, weiterhin alles uns Mögliche zu tun, um gerade die älteren und vorerkrankten Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schützen“, so Landrat Dr. Jürgen Ludwig.

Ausgangsbeschränkungen konsequent beachten

„Die beste Möglichkeit jedes Einzelnen, aktiv etwas gegen das Virus zu unternehmen, besteht derzeit vor allem darin, die Ausgangsbeschränkungen und Hygieneregeln konsequent zu beachten“, betont Dr. Franziska Lenz, Leiterin des Gesundheitsamtes für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach.

333 bestätigte Corona-Fälle

Es gibt seit Freitag, 3. April 2020, 45 weitere Infektionsfälle und damit insgesamt 333 bestätigte Corona-Fälle in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach. 272 der mit dem Coronavirus infizierten Personen stammen aus dem Landkreis Ansbach. Davon gelten 21 Personen in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach als genesen.

Rectangle
topmobile2

Infos und Updates zu Corona in Ansbach

„Wer positiv auf Corona getestet wurde, keine schweren Symptome entwickelt hat und 14 Tage nach Symptombeginn bzw. Testung keine Symptome wie etwa Husten, Fieber oder Schnupfen mehr zeigt, gilt als genesen. Allerdings bedeutet dies nicht automatisch, dass man ab diesem Zeitpunkt nicht mehr ansteckend ist. Dies wird bei Quarantäneregelungen entsprechend berücksichtigt. Zudem sind bis zu dem Vorliegen genauerer wissenschaftlicher Erkenntnisse, die empfohlenen Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen im Sozialkontakt, einzuhalten. Am Ende der häuslichen Quarantäne kann ein Corona-Patient, wenn er 48 Stunden keine Symptome mehr gezeigt hat, wieder das Haus verlassen. Ein weiterer Test zur Kontrolle gehört nicht zu den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts“, so Dr. Franziska Lenz, Leiterin des Gesundheitsamtes für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Coronavirus, Hygienemaßnahmen sowie weiterführende Links werden regelmäßig unter www.landkreis-ansbach.de aktualisiert.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Landratsamtes Ansbach.
Banner 2 Topmobile