Banner
Kaninchen in Not - Tierverein Ansbach braucht Unterstützung. Foto: Aileen Schuler
Kaninchen in Not - Tierverein Ansbach braucht Unterstützung. Foto: Aileen Schuler

Wie kann man Tieren in Ansbach helfen?

Viele haben vielleicht keine eigenen Tiere möchten sich aber dennoch für ihr Wohlergehen engagieren. Der Verein „Gemeinsam stark für Tiere“ in Ansbach ist dafür genau die richtige Anlaufstelle. Wie wir bereits berichtet haben, konnte der Verein einige Zwergkaninchen retten und braucht nun dringend Unterstützung.

Pflegestellen anbieten

Wer in die Tierhaltung hinein schnuppern möchte oder schon Erfahrung mit Tieren hat, kann beim Tierverein in Ansbach eine Pflegestelle bei sich anbieten und damit Tieren auf Zeit ein Zuhause geben. Wie funktioniert das? Die Zwergkaninchen brauchen so lange ein passendes Zuhause, bis sie vermittelt werden. Das kann mal schnell gehen, aber manchmal dauert das auch etwas länger. Solange wohnen die Kaninchen im eigenen Heim. Wichtig dabei ist, dass ausreichend Platz zur Verfügung steht, damit die Kleinen 24 Stunden hoppeln können. Eine Käfighaltung lehnt der Verein ab und bittet, für zwei Kaninchen mindestens 4 qm Platz zur Verfügung zu stellen. Die Tiere haben meist eine unschöne Vergangenheit und sollen deshalb in Zukunft besser behandelt werden. Zudem suchen auch einige Kätzchen einen Ort zum Verweilen. Manche von ihnen sind noch Flaschen-Kitten und werden ab der 7. Woche für eine Pflegestelle freigegeben. Hier sollte ein separates Zimmer vorhanden sein, sofern andere Tiere schon im Haus leben.

Diese und weitere Kaninchen suchen ein neues Zuhause. Foto: Aileen Schuler

Diese und weitere Kaninchen suchen ein neues Zuhause. Foto: Aileen Schuler

Wer übernimmt Kosten?

Um die Kosten muss man sich als Pflegestelle keine Sorgen machen. Die Ausstattung übernimmt komplett der Verein, ebenso sämtliche Kosten für Futter und Tierarzt. Aus Versicherungsgründen ist es praktischer, wenn man Mitglied im Verein ist. Der Jahresbeitrag kostet 30 Euro und kann bei der Steuer angegeben werden.

Rectangle
topmobile2

Wie kann ich noch helfen?

Wer platz- und zeittechnisch keine Pflegestelle anbieten kann, aber trotzdem helfen möchte, kann natürlich an den Verein spenden. Das Geld kommt den Tieren zugute und wird für Futter, Zubehör, Tierarztbesuche etc. verwendet. Zudem braucht der Verein immer helfende Hände. Mit anpacken, Tiere abholen und zum Tierarzt fahren, basteln oder mal einen Kuchen backen, das sind alles kleine Dinge, über die sich der Verein sehr freut. Wer mehr für das Wohl der Tiere tun möchte, findet auf der Internetseite des Vereins weitere Informationen.

Banner 2 Topmobile