Frauen im Berufsleben. Foto: Pascal Höfig
Frauen im Berufsleben. Foto: Pascal Höfig

Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag in Ansbach

Am 8. März findet jährlich weltweit der Internationale Frauentag statt. Seit mehr als 100 Jahren fordern die Frauen an diesem Tag Gleichberechtigung und setzen sich gegen die immer noch herrschende Gewalt gegen Frauen ein. Auch wenn der Frauentag bisher nur in Berlin ein offizieller Feiertag ist, er fällt dieses Jahr auf einen Sonntag, sodass auch alle anderen etwas davon haben können! Für Ansbacherinnen ist zu diesem Anlass einiges geboten, hier eine kleine Übersicht:

Internationaler Frauentag auch als Feiertag in Bayern? 

Brot & Rosen Aktion zum Frauentag

06.03 | 14 Uhr | Riviera Ansbach

„The woman worker needs bread, but she needs roses too“, so lautet ein Auszug aus einer Rede der New Yorker Gewerkschafterin Rose Schneiderman im Jahr 1911. Die Offenen Linken Ansbach (OLA) wollen mit ihrer Abwandlung von „Brot und Rosen“ an den langanhaltenden Kampf weiblicher Beschäftigter für gleichen Lohn (Brot) und menschenwürdige Lebensumgebung (Rosen) erinnern. Bürgerinnen wird bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit gegeben, ihre Forderungen für Gleichberechtigung – insbesondere an die Kommunalpolitik – plakativ im öffentlichen Raum zu platzieren.

Frauen-Frühschoppen

08.03 | 11 Uhr | Genießerei, Herrieden

Der Ortsverein Herrieden-Bechhofen der GRÜNEN lädt am Internationalen Frauentag ab 11 Uhr zum Frauen-Frühschoppen ein. Hier erhält man die Möglichkeit, die Kandidatinnen der Partei für die Stadttags- und Kreistagswahlen kennenzulernen, sich über frauenpolitische Themen auszutauschen und über die Wichtigkeit des Engagements von Frauen in der Kommunalpolitik informiert zu werden. Für die kulinarische Komponente des Frühschoppens sorgt die Genießerei Herrieden.

Aventgardinen – musikalisches Frauenkabarett

08.03 | 17 Uhr | Refektorium, Heilsbronn

Der SPD Ortsverein Heilsbronn und die Arbeitsgemeinschaft der SPD Frauen in Stadt und Landkreis Ansbach laden zum musikalischen Frauenkabarett mit den Avantgardinen ein. Die Gruppe besteht aus fünf Frauen aus der Region, die aus drei verschiedenen Generationen stammen. Sie singen samt Instrumenten über aktuelle und zeitlose Themen: Arbeitsalltag, Beziehungen, Kindererziehung oder Männer. Es wird kritisch, politisch, aber auch heiter. Karten sind für zehn Euro an der Abendkasse erhältlich.

Feminismus Revisited

08.03 | 19:30 Uhr | Stadthaus, J.-S.-Bach-Platz 1

Das Leben der Journalistin, Autorin und Übersetzerin Erica Fischer wurde von zwei entscheidenden Gegebenheiten geprägt: Ihren jüdischen Wurzeln und der Frauenbewegung.  Nachdem sie sich in ihrem Weltbestseller Aimée & Jaguar, die tragische Geschichte einer Frauenliebe in der Zeit des Nationalsozialismus mit ihrer jüdischen Herkunft und dem Schicksal ihrer Vorfahren beschäftigt hat, widmet sie sich in ihrem jüngsten Buch Feminismus Revisited ihrem Erlebnis der Frauenbewegung der 1970er Jahre. Zum Internationalen Frauentag findet eine Autorenlesung mit anschließendem Gespräch statt, der Eintritt hierzu ist frei.

Ansbacher Powerfrauen kennenlernen

Natürlich haben wir hier in Ansbach auch richtige Powerfrauen unter uns, die viel in ihrem Leben erreicht haben. Zwei davon, die Oberbürgermeisterin Carda Seidel und die Geigerin und Festival-Leiterin Martina Trumpp haben uns in einem kurzen Interview von ihren Errungenschaften berichtet und ihre persönlichen Tipps an alle Frauen vorgestellt. Die Interviews gibt’s hier.  

Frauentag als Feiertag?

Bisher nur in Berlin der Fall: Sollte der Internationale Frauentag in jedem Bundesland zum Feiertag erklärt werden? Schreibt uns gerne Eure Meinung dazu in die Kommentaren!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT