Die Bombardierung Ansbach 1945: Das zerstörte Postamt. Foto: Stadtarchiv Ansbach
Die Bombardierung Ansbach 1945: Das zerstörte Postamt. Foto: Stadtarchiv Ansbach

Sonderschau „75 Jahre Bomben auf Ansbach“

Mit einer kleinen Sonderschau zur Bombardierung Ansbachs im Februar 1945 erinnert das Stadtarchiv Ansbach an den Luftangriff, der vor allem im Bahnhofsviertel die Infrastruktur und die dortige Industrie treffen sollte. Kurz vor Ende des 2. Weltkriegs warfen hier amerikanische Bomber rund 3.000 Bomben ab. Über 450 Tote und viele Verletzte gab es damals, mehr als ein Viertel der Einwohner Ansbach wurde obdachlos, die Stadt war nur noch ein Trümmerfeld.

Die Bombardierung Ansbach 1945: Die zerstörte Firma Schmetzer. Foto: Stadtarchiv Ansbach

Die Bombardierung Ansbach 1945: Die zerstörte Firma Schmetzer. Foto: Stadtarchiv Ansbach

Neben zeitgenössischen Fotos werden bei der Ausstellung erstmals Unterlagen der US-National Archives gezeigt. Die Präsentation ist im Eingangsbereich der Pfarrkirche St. Johannis bis Dienstag, den 03. März 2020 zu sehen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT