MAX + MUH in der Uzstraße ist jetzt Ruff's Burger. Foto: Bettina Bocskai
MAX + MUH in der Uzstraße ist jetzt Ruff's Burger. Foto: Bettina Bocskai

Neuer Burgerladen: Aus „MAX + MUH“ wird „Ruff’s Burger“

Ein neuer Burgerladen kommt nach Ansbach: Am 19. Februar 2020 fällt der Startschuss für handgemachten Burger-Genuss und BBQ-Spezialitäten frisch vom Grill: Mitten in Ansbach, unweit der Kammerspiele und des Hofgartens, eröffnet Ruff‘s Burger ein neues Restaurant. Die etablierten Burger-Experten, die inzwischen an elf Standorten vertreten sind, lösen somit das Max + Muh in der Uzstraße 26 ab.

Handgemachte Burger

Unter dem Motto „Handmade. Tasty. Burger. Love.“ erwarten die Gäste neben hochwertigen Burgern zu fairen Preisen auch BBQ-Ribs, frisch gezupftes Pulled Pork, knusprige Wings und Coleslaw, so die Ankündigung in einer Pressemitteilung. Dazu gibt es dick geschnittene, doppelt frittierte und daher extra krosse Pommes, die sich ganz nach individueller Vorliebe „pimpen“ lassen, sei es mit frisch zubereiteter Guacamole oder als Trüffelvariante für Feinschmecker.  Doch auch bei den Burgern wird es Varianten ohne tierische Produkte auf der Speisekarte geben, somit sei auch etwas für Vegetarier und Veganer dabei, heißt es weiter.

Handgemachte Burger. Foto: Ruff's Burger

Handgemachte Burger. Foto: Ruff’s Burger

Für die Burger-Experten aus München stehe hohe Qualität ganz oben. Das bayerische Rindfleisch aus der Region werde zum Beispiel in jeder Niederlassung täglich frisch gewolft und zu Patties verarbeitet. Die Brötchen für die Burger stellen ausgewählte Bäcker nach einem von den Unternehmensgründern entwickelten Rezept her und auch für die Saucen hat Ruff‘s Burger eigene Rezepte kreiert, von der klassischen Burger-Sauce bis zur Lime-Mayonnaise sei alles dabei.

Platz für bis zu 270 Gäste

Im neuen Ruff‘s Burger in Ansbach werden im rund 300 Quadratmeter großen Restaurant bis zu 150 Gäste Platz finden, im Außenbereich weitere 120. In der Anfangsphase im Februar und März hat das Restaurant montags und dienstags noch Ruhetag, danach ist es an sieben Tagen pro Woche ab 11:30 Uhr geöffnet. Um die Gäste wird sich ein Team von rund 20 gut geschulten und serviceorientierten Mitarbeitern kümmern.

Aus MAX + MUH in der Uzstraße wird Ruff's Burger. Foto Ansbach plus

Aus MAX + MUH in der Uzstraße wird Ruff’s Burger. Foto Ansbach plus

Über Ruff‘s Burger

Ursprünglich verkauften die Gründer von Ruff’s Burger, Stefan Huspenina und Alexander Kleinhans, ihre handgemachten Burger an einem Imbisswagen auf dem Schwabinger Wochenmarkt in München. Mit so großem Erfolg, dass sie 2012 den ersten Imbiss an einem festen Standort eröffneten. Mit Sitzplätzen und größerer Kapazität, aber immer noch nach dem Foodtruck-Prinzip mit offener Küche. Daraufhin folgten schnell weitere Standorte und schließlich auch Restaurants mit Full-Service. Derzeit betreibt der etablierte Anbieter im Better-Burger-Segment insgesamt elf Restaurants. Im Laufe dieses Jahres werden drei weitere folgen – ebenfalls ehemalige Max + Muh Standorte, so eine Presseinformation von Ruff’s Burger.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT