Fitness-Studio Symbolbild. Foto: Sarah Willer
Fitness-Studio Symbolbild. Foto: Sarah Willer

Der „Januar-Ansturm“: Was sagen die Ansbacher Fitness-Studios dazu?

Fast jeder Vierte hat sich durchschnittlich für das Jahr 2020 neue Vorsätze gemacht. Unter den Top 3 Neujahrsvorsätzen: Gesünder ernähren, weniger in sozialen Medien unterwegs sein und, wer hätte es gedacht, mehr Sport treiben. Zu Jahresbeginn füllen sich daher sämtliche Fitness-Studios und jeder versucht die Weihnachtspfunde wieder ab zu trainieren. Im Frühjahr lässt dann die Motivation nach und man kann sich auf mäßig gefüllte Studios freuen. Doch ist an diesem Gerücht wirklich etwas dran?

Besucherzahlen sind minimal höher

Um dem Phänomen des „Januar-Ansturms“ mal ein wenig auf den Grund zu gehen, haben wir bei einem Ansbacher Fitness-Studio angefragt und eine interessante Antwort erhalten. So kann Monique Hymon vom Fitness und-Gesundheitszentrum Fit&Fun den Januar-Ansturm kaum bestätigen: „Bei uns sind die Neuzugänge über das Jahr gleichmäßig verteilt, im Sommer/Frühjahr sogar oft mehr als im Winter. Die Besucherzahlen, also Bestandsmitglieder sind im Januar minimal höher, was jedoch auch an den vielen Feiertagen im Dezember liegt, an welchen eingeschränkte Öffnungszeiten herrschen, so dass der Nachholbedarf größer ist.“

Auch in den anderen Filialen im Landkreis wie Herrieden, Leutershausen und Bechhofen seien die Besucherzahlen nur minimal erhöht im Vergleich mit anderen Monaten. Hymon gibt jedoch zu Bedenken, dass sich viele Trainingsgruppen in ihrem Gym auch in regelmäßigen Abständen treffen: „Wir arbeiten stark im Gesundheitsbereich, also Rehasport-Gruppen und haben auch viel „älteres“ Klientel, jedoch auch eine „Fit 4 Kids“ Gruppe ab 6 bis 10 Jahren, welche regelmäßig stattfinden.“

11,09 Millionen Mitglieder in deutschen Fitness-Studios

Wie man also sieht, ist das Phänomen Januar-Ansturm nicht in jedem Fitness-Studio in Stein gemeißelt, das Interesse an Sport scheint aber definitiv zu steigen. Und das nicht nur ausschließlich zu Beginn des Jahres, die deutschen Fitnessstudios zählen insgesamt 11,09 Millionen Mitglieder. Fast jeder siebte Deutsche ist also in einem Gym angemeldet, was auf Ansbach umgerechnet um die 5.500 Fitness-Studio Mitglieder macht. Man sollte also zu keiner Jahreszeit alleine trainieren müssen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT