Dr. Christian Schoen und Jakob Ackermann stellen das neue Programm von RESPECT vor. Foto: Bettina Bocskai
Dr. Christian Schoen und Jakob Ackermann stellen das neue Programm von RESPECT vor. Foto: Bettina Bocskai

RESPECT Ansbach: Coole Veranstaltungen für die Umwelt

Am 14.01.20 stellte RESPECT sein neues Programm von Januar bis Juli 2020 vor. RESPECT ist eine Initiative, die mit anderen lokalen und überregionalen Vereinen, wie den Ansbacher Kammerspielen oder der Stadt Ansbach zusammenarbeitet. Ihr Ziel ist es das Thema Umweltschutz, Klimawandel und gesellschaftliche Verantwortung näherzubringen. Das gelingt durch ein kreatives Programm aus Filmen, Diskussionen, Workshops und vieles mehr. Wer Interesse hat, sich mit den Themen mal genauer zu befassen oder einfach mal vorbeizuschauen, erhält hier einen Überblick über das umfangreiche Programm:

Diskussion

  • 05.05. ab 19:30 Uhr Kammerspiele Saal: Enteignen – Ja bitte oder nicht schon wieder? Kevin Kühnert machte den Gedanken der Enteignung von Immobilienfirmen publik. Löst die Idee Probleme oder schafft sie neue?

Workshops

  • 22.01. von 19 bis 21 Uhr Loft: Faire Spielsachen – schon mal drüber nachgedacht? Wieso sind die meisten Spielzeuge in Kinderzimmern nicht aus der Region und unter welchen Bedingungen werden sie hergestellt?
  • 27.02. ab 19 Uhr Pfarrzentrum st. Ludwig: „Wir sollten die Sonne verklagen!“ – Rechtspopulismus als Gefahr für die Klimapolitik. Analyse rechtspolitischer Bewegungen und der Ablehnung einer Klimapolitik.
  • 30.03. ab 19 Uhr Pfarrzentrum st. Ludwig: Nachhaltig leben im Alltag? Gemeinsam auf dem Weg von der Utopie zur Realität. Tipps und Ideen, wie man im Alltag umweltbewusster leben kann.

Aktionen

  • 8.02. von 11 bis 16:30 Uhr Kulturzentrum am Karlsplatz: Families for future – Nachhaltig Leben in Stadt und Landkreis Ansbach. Vorträge, Workshops, Infostände, Kick-off-Veranstaltung und ab 17 Uhr Filmvorführung „But beautiful“ in den Schlosslichtspielen zum Thema nachhaltig Leben.
  • 28.03. ab 20:30 Uhr Weltweit: Earth Hour – große Klima- und Umweltschutzaktion. Einmal im Jahr schalten Millionen Menschen auf der Welt für eine Stunde das Licht aus.
  • 13.-17.07. Theresien-Gymnasium, Martin-Luther-Platz: Missio-Truck – Menschen auf der Flucht. Der Truck geht auf das Thema von Bürgerkriegsflüchtlingen aus dem Ostkongo ein und steht vom 13. bis 14. Juli in der Ansbacher Innenstadt und danach am Theresien-Gymnasium.

Kino

  • 11.02. ab 19:30 Kammerspiele Saal: Ein strahlendes Land – Dokumentarfilm über die Reise des Journalisten Marvin Oppong auf der Suche nach radioaktiven Orten. Eintritt frei, Länge: 70 min, FSK 0.
  • 24.03. ab 19:30 Uhr Kammerspiele Saal: Climate Warriors – Dokumentarfilm von Carl-A.Fechner und Nicolai Niemann über die mögliche weltweite Energiewende. Anschließende Diskussion mit Aktivisten von Extinction Rebellion. Eintritt frei, Länge: 86 min, FSK 6.
  • 21.04. ab 19:30 Uhr Kammerspiele Saal: 2040 – Wir retten die Welt. Eine Dokumentation von Damon Gameau über die Frage, wie unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen könnte. Anschließende Diskussion mit N.N. (Buntes Bündnis) und N.N. (Klimaladen). Eintritt frei, Länge: 92 min, FSK 0.
  • 19.05. ab 19:30 Uhr: Die Mission der Lifeline – ein Film von Markus Weinberg und Luise Baumgarten, wie eine Gruppe Dresdner gegen viele Widerstände ein Schiff voller Schutzsuchender ins Mittelmeer brachte, um die Menschen vor dem Ertrinken zu retten. Eintritt frei, Länge: 67 min, FSK 12.

Vorträge

  • 15.02. ab 10 Uhr Hotel Bergwirt in Herrieden: Zukunft – und gesellschaftsfähige Agrarpolitik. Vortrag von Prof. Dr. Alois Heißenhuber über die Herausforderungen der Landwirtschaft.
  • 17.03. ab 19:30 Hotel Bergwirt in Herrieden: Sind die Bienen durch das Volksbegehren gerettet? – was jetzt für Bienen, Schmetterlinge & Co. zu tun ist. Leiter des Netzwerks Blühende Landschaft, Dr. Matthias Wucherer zeigt was wir zur Insektenförderung beitragen können.
  • 07.05. ab 18:30 Uhr Klimaladen, Kannenstr. 16: Schöne neue Einkaufswelt. Kleiderkauf im Umbruch. Hier werden Sie informiert, auf was Sie beim Kleiderkauf aus Umweltsicht achten müssen.

Ausstellungen

  • 28.02. bis 19.04 ab 19 Uhr Loft: Wolfgang Aichner – Wer ist Wir. Bilder über Themen, wie Globalisierung, Migration und Digitalisierung.
  • 30.04. bis 19.06 ab 19:30 Uhr Loft: Das Blatt, die Zeit und die Vergänglichkeit. Fotografien vom Schweizer Künstler Klaus Oberer.

Sonstiges

  • 05.02. und 03.04. jeweils ab 17 Uhr Media Lab Ansbach: Projektstart – Tree Planting Project. Die neue Initiative in Ansbach will durch Klimawälder dem Klimawandel entgegenwirken. Weiter Informationen findet Ihr hier.
  • 20.02. ab 18:30 Uhr Jugendheim st. Ludwig: Enkeltauglich Leben – Das Spiel, das deine Welt verändert. Wetten, von Treffen zu Treffen, was Sie bis zum nächsten Mal in ihrem Leben ändern möchten. Jedes Vorhaben ist wichtig und willkommen. Am 08.02. ab 15:15 Uhr erhaltet Ihr bei einer Infoveranstaltung weitere Informationen. Teilnahmegebühr 60 Euro. Anmeldung bis spätestens 15.02 unter 0981/14044 oder unter info@keb-an.de.
  • 08.05. ab 19 Uhr Kammerspiele: #lieblingsfarbeBUNT – Künstler*innen gegen Rassismus. Ein bunter Abend mit viel Musik- und Wortakrobaten.

Regelmäßige Termine

  • Jeden Mittwoch ab 15 Uhr (Oktober-März) und ab 14 Uhr (April-September) Kronenstr. 2: Lebensmittelrettung. Übriggebliebene Lebensmittel können hier umsonst abgeholt werden. Weitere Informationen findet Ihr hier.
  • Jeden Mittwoch von 16:30 bis 18:30 Uhr und jeden Samstag von 11 bis 13 Uhr Kronenstr.2: Ansbach umgedacht – Umsonstladen & Café ANU.
  • Jeden ersten Dienstag im Monat von 18 bis 20 Uhr Café Linde, Marktplatz 4 in Herrieden: Reparatur-Café Herrieden mit Treffpunkt. Kleider – WiederFAIRwertung. Hier können gemeinsam kaputte Dinge repariert und Bekanntschaften geschlossen werden.
  • Jeden ersten Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr (November-Februar) und von 17 bis 19 Uhr (März-Oktober) Gartengelände zwischen Naumannstraße 4 und Endresstraße: Gartentreff der Gartenpiraten. Hier steht zusammen gärtnern im Vordergrund.
- ANZEIGE -