Angriff mit Messer. Symbolfoto: Pascal Höfig
Angriff mit Messer. Symbolfoto: Pascal Höfig

Prozess wegen versuchten Mordes beginnt

Am Montag, den 27.01.2020 beginnt um 09:30 Uhr (Sitzungssaal 1.72) vor der Großen Strafkammer (Schwurgericht) des Landgerichts Ansbach der Prozess gegen zwei Männer (24 und 25 Jahre alt). Dem 24-jährigen Angeklagten legt die Staatsanwaltschaft versuchten Mord, dem 25-jährigen Angeklagten gefährliche Körperverletzung zur Last.

Von hinten mit Messer angegriffen

Der 25-jährige Angeklagte soll zunächst am 09.06.2019 in der Maximilianstraße in Ansbach eine tätliche Auseinandersetzung mit dem späteren Geschädigten, einem 22- jährigen Mann gehabt haben. In Zuge der Auseinandersetzung soll er dem Geschädigten mehrere Faustschläge mit seiner mit einem Schlüsselbund umwickelten Hand verpasst haben. Während dessen soll sich der 24-jährige Angeklagte mit einem Messer von 10 cm Klingenlänge von hinten dem Geschädigten genähert haben, welcher ihn nicht bemerkte, und mit dem Messer wuchtig in Richtung des Bereiches zwischen Hals und rechter Schulter gezielt haben. Ein Begleiter des Geschädigten soll dies bemerkt haben und mit seinem Arm gegen den Unterarm des 24-jährigen Angeklagten gestoßen haben, sodass der Stich abgelenkt und lediglich der rechte Unterarm des Geschädigten gestreift wurde.

Das Gericht hat 12 Zeugen geladen. Termin zur Fortsetzung der Hauptverhandlung wurde bestimmt auf Mittwoch, den 29.01.2020 (10:30 Uhr, Sitzungssaal 1.72).

- ANZEIGE -