Hubschrauber der ADAC Luftrettung. Foto: Pascal Höfig
Hubschrauber der ADAC Luftrettung. Foto: Pascal Höfig

Auf Baustelle in Zisterne gestürzt

Während Arbeiten an einer Zisterne (2,70 m tief) wollte der Mitarbeiter einer Baufirma seinen Kollegen, welcher eine Leiter hochstieg behilflich sein. Die Person, welche die Leiter hochstieg rutschte jedoch aus und fiel zu Boden. Der „helfende“ Kollege konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig loslassen, verlor das Gleichgewicht und stürzte Kopfüber in die Grube. Bei dem Sturz verletzte sich dieser am Gesicht und der Schulter.

Er kam zwecks weiterer Abklärung der Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Würzburg. Der andere Kollege blieb unverletzt. Derzeit prüft die Polizeiinspektion Feuchtwangen, ob ein Verstoß gegen die Unfallverhütungsvorschriften vorliegt.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Feuchtwangen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT