Symbolfoto: Pascal Höfig
Symbolfoto: Pascal Höfig

Tödlicher Verkehrsunfall bei Roth – Viertes Unfallopfer verstorben

Wie berichtet, ereignete sich am vergangenen Sonntagnachmittag (05.01.2020) ein tragischer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 2 im Landkreis Roth. Zwischenzeitlich ist auch ein viertes Unfallopfer verstorben.

Auf Höhe der Ortschaft Wernsbach war am Sonntag gegen 17:30 Uhr ein VW Transporter aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Renault zusammengestoßen. In Folge der Kollision war die 35-jährige Fahrerin des Renault noch an der Unfallstelle verstorben. Ihr 35-jähriger Beifahrer sowie drei Kinder (4, 9 und 12 Jahre alt), die sich ebenfalls in dem Renault befunden hatten, waren zunächst schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht worden.

4-jähriges Mädchen erliegt Verletzungen

Nachdem das 9-jährige Mädchen und der 12-jährige Junge zwischenzeitlich im Krankenhaus verstorben sind, erlag heute Nachmittag auch deren 4-jährige Schwester ihren schweren Verletzungen. Der Zustand des 35-jährigen Mannes ist zwar zwischenzeitlich stabil, muss jedoch weiterhin als kritisch eingestuft werden.

Die Ursache des Verkehrsunfalls ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Staatsanwaltschaft und Polizei werden hierbei von einem Sachverständigen unterstützt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT