Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Mit 3,2 Promille Unfall verursacht

Am Sonntag, gegen 19.15 Uhr, kam es in der Schloßstraße zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

5.000€ Sachschaden

Ein 51-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Schloßstraße in Richtung Hennenbach. Hierbei geriet er nach links von seiner Fahrspur ab und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er frontal auf einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten PKW und beschädigte die komplette Front. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

3,2 Promille

Beim Eintreffen der Polizei stellte sich schnell heraus, warum der Mann von der Fahrbahn abgekommen war. Der Fahrer war erheblich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 3,2 Promille. Daraufhin wurde bei dem Unfallverursacher eine Blutentnahme auf der Dienststelle durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

- ANZEIGE -