Skip to content
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Kellerbrand in Einfamilienhaus: 40.000 Euro Schaden

Am Sonntag, gegen 13.10 Uhr, wurde der Brand eines Kellers in einem Einfamilienhaus in Schopfloch gemeldet. Die Feuerwehren aus Feuchtwangen und Schopfloch konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen, die vier Hausbewohner konnten sich aus dem Haus retten und wurden vom Roten Kreuz betreut. Ein Bewohner wurde durch eine Rauchvergiftung leicht verletzt.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei, wurde der Brand durch einen im Keller stehenden Herd ausgelöst. Dort sollen auf der Herdplatte brennbare Gegenstände gelegen sein. Warum diese in Brand gerieten konnte bisher nicht geklärt werden. Das Haus ist laut Auskunft der Feuerwehr derzeit nicht bewohnbar, der Sachschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Dinkelsbühl.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT