Eröffnung der Merckstraße. Foto: Stadt Ansbach
Eröffnung der Merckstraße. Foto: Stadt Ansbach

Merckstraße für 730.000 Euro saniert: Entlastung des Innenstadtverkehrs

Zusammen mit zahlreichen Anwohnern und Gewerbetreibenden gab Oberbürgermeisterin Carda Seidel die sanierte Merckstraße offiziell frei. Knapp ein Jahr dauerte die Sanierung der wichtigen Verkehrsachse im Innenstadtbereich. Der Abschluss der Bauarbeiten sei eine „gute Nachricht für alle Verkehrsteilnehmer“, so die OB. Schließlich bedeute die Fertigstellung eine erhebliche Entlastung für die Anwohner und einen besseren Verkehrsfluss gerade in der Schalkhäuser Straße und der Maximilianstraße.

Geräuschärmerer Asphalt, Parkplätze und Grün

1.250 Quadratmeter Straßenfläche sowie 920 Quadratmeter Gehwege wurden im Rahmen der Sanierung erneuert, ersetzt wurde dabei das alte Kopfsteinpflaster durch eine geräuschärmere Asphaltschicht. Zusätzlich geschaffen wurden fünf Parkplätze. Noch im Herbstes werden zudem drei Bäume gepflanzt.

Der Straßenbau wurde mit insgesamt 730.000 Euro veranschlagt, die Förderung durch den Freistaat beträgt etwa 420.000 Euro. Oberbürgermeisterin Seidel bedankte sich bei den Anwohnern für deren Geduld sowie bei allen Beteiligten für die Umsetzung der Sanierung im Zeit- und Kostenrahmen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Ansbach.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT