Freuen sich über die Geburt von Laura: Kinderkranken- schwester Barbara Reinthaler, Vater Markus Mögel mit Bruder Julian, Mutter Katha- rina Mögel, Hebamme Johana Watolla und Assistenzärztin Sona Nuriyeva (v.l.) Foto: ANregiomed / Corinna Kern
Freuen sich über die Geburt von Laura: Kinderkranken- schwester Barbara Reinthaler, Vater Markus Mögel mit Bruder Julian, Mutter Katha- rina Mögel, Hebamme Johana Watolla und Assistenzärztin Sona Nuriyeva (v.l.) Foto: ANregiomed / Corinna Kern

1000. Geburt am ANregiomed-Klinikum Ansbach

Gestern gab es auf der Geburtsstation des Klinikums Ansbach Grund zur Freude: Am 10. Oktober kam bei der 1000. Geburt des Jahres die kleine Laura zur Welt. Um 16 Uhr wurde sie mit 3.630 Gramm und 50 Zentimetern als zweites Kind von Katharina und Markus Mögel aus Feuchtwangen geboren.

„Wir waren schon mit unserem ersten Kind Julian am Klinikum Ansbach zum Entbinden“, erinnert sich Mutter Katharina Mögel. „Damals waren wir mit der Versorgung sehr zufrieden und sind es auch jetzt bei Laura wieder.“ Neben den Hebammen der Hebammengemeinschaft Bauchgefühl werden die Frauen und Familien von einem bewährten und rund um die Uhr anwesenden Ärzte- und Schwesternteam begleitet. Die Sicherheit von Mutter und Kind steht dabei immer im Mittelpunkt. Im Durchschnitt gibt es im Klinikum Ansbach rund 100 Geburten im Monat. Es kommen jährlich über 1000 Babys zur Welt. Vergangenes Jahr gab es insgesamt 1157 Geburten, die 1000. Geburt wurde erst am 8. November gefeiert – also rund einen Monat später als dieses Jahr.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT